Temporäre Architektur an besonderen Orten 2004

Der Gustav-Gründgens-Platz, ein prominenter Platz in Düsseldorf mit großer stadtstruktureller Bedeutung und hohem Konfliktpotenzial, war Standort für den ersten Studentenwettbewerb "Temporäre Architektur", den StadtBauKultur NRW gemeinsam mit Hochschulen in Aachen, Dortmund, Düsseldorf und Münster durchführte. Eingebettet war das Projekt in die Initiative "PLATZDA!" des Stadtplanungsamtes Düsseldorf.
Der erste Teil der Publikation spiegelt die theoretische und praktische Auseinandersetzung mit Temporärer Architektur und Besonderen Orten wider. Der zweite dokumentiert den Wettbewerb und stellt die prämierten Entwürfe vor.

Informationen

Herausgeber:

StadtBauKultur NRW

Jahr:

2005

ISBN:

3-9809564-5-8

Umfang:

72 Seiten

Preis:

kostenfrei

Bestellung:

 info(at)stadtbaukultur.nrw.de

Download

 Dokumentation "Temporäre Architektur" 2004 (pdf, 1,937 kB)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung