Mapping the city

Bild: Tania ReinickeBild: Tania Reinicke

MAPPING THE CITY // COME WITH US AND HAVE A LOOK  AT YOUR CITY!
Bei einem Stadtspaziergang sind alle Interessierten eingeladen, einen eigenen Blick auf das Viertel zu werfen und die Eindrücke mit dem Smartphone zu fixieren. Wie stellt sich die CITY NORD dar, durch welche Menschen, gebaute Architektur und kulturell genutzten Räume ist sie geprägt? Wie wirken sich Stadtplanung und die architektonische Gestaltung des Stadtraums auf die Lebensstruktur des Viertels und seiner Bewohner aus und wie gestalten die Bewohner ihrereseits die baulich vorgegeben Strukturen? Im Fokus steht das Spannungsverhältnis von Architektur, Mensch und Raum. Die dabei entstehenden Bildeindrücke der TeilnehmerInnen werden von der Künstlerin Tania Reinicke professionell bearbeitet und mit eigenem fotografischem Material in der Auseinandersetzung mit den konkreten räumlichen und architektonischen Gegebenheiten des Viertels in einer Installation kombiniert. Das Ergebnis wird anschließend öffentlich in einer raumbezogenen Installation im Projektraum der Galerie Gublia öffentlich präsentiert. Der Rundgang beginnt in der Kreuzeskirchstrasse und führt über die Viehoferstrasse, Kastanienstrasse, Kopstadtplatz, Friedrich Ebert - Strasse bis hin zur Rottstrasse.

Mapping the city

Jahr

2018

Ein Projekt unterstützt von der Landesinitiative StadtBauKultur NRW 2020

Themenfeld

StadtGespräche

Status

18. - 28. Januar 2018

Art

Stadterkundung

Ort

Galerie Irma Gublia, Kreuzeskirchstraße 3, 45127 Essen

Links

Mapping the city
Mapping the city (Facebook)
​Galerie Irma Gublia

Download

 Flyer (pdf, 1,472 kB)