LAB 1869 Zukunftswerkstatt Stadt

Foto: Anja KolacekFoto: Anja Kolacek

LAB 1869 ist eine vierwöchige transdisziplinäre Werkstatt zur Gestaltung der zukünftigen Lebenswelten im Herzen des Otto-Langen-Quartiers, einem der interessantesten Entwicklungsgebietes in Köln. In dieser öffentlich zugänglichen Zukunftswerkstatt soll mit der thematischen Schwerpunktsetzung Kunst & Quartier die Skizze einer Stadt-Utopie programmatisch sichtbar gemacht werden, die sich aus der schöpferischen Kraft des Dialogs zwischen Kunst & Wissenschaft & Politik & Verwaltung & Architektur & Stadtplanung und den partizipierenden Bürgern und Bewohnern eines neu entstehenden Quartiers speist.

 

1869 statt 08/15: Das derzeit neu entstehende Otto-Langen-Quartier im rechtrheinischen Köln bietet alles zur gleichen Zeit. Hier in der 1. Gasmotorenfabrik der Welt lässt sich nicht nur das kulturelle Erbe Europas sichtbar machen, sondern es können auch mit einer europäischen Stadt verbundene Werte, wie Mit- und Selbstbestimmung der Bürgerinnen und Bürger, Entwicklung aus dem Bestand, Nutzungsmischung, kulturelle Vielfalt, soziale Integration weitergedacht und erprobt werden und nicht zuletzt in eine konkrete Umsetzung in einen gemeinwohlorientierten Stadtteil münden.

 

Eröffnung Sa, 5. Mai // Denk-Erinnerungs-Frei-Spielräume : 6., 12., 13., 19., 20., 26., 27. Mai. 2., 3. Juni –samstags jeweils um 19:30 Uhr und sonntags um 12 und 15 Uhr 
Bürgerbüro: 10., 11., 17., 18., 24., 25., 31. Mai und 1. Juni jeweils von 15-18

LAB 1869 Zukunftswerkstatt Stadt

Jahr

2018

Ein Projekt unterstützt von der Landesinitiative StadtBauKultur NRW 2020

Themenfeld

StadtGespräche

Status

5. Mai - 3. Juni 2018

Art

Werkstatt

Ort

Köln

Ausrichter

raum13 gGmbH

Links

Projektseite

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung