Presse

Ansprechpartner

Christoph Kremerskothen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 (0)209 319 81 – 20

PressematerialÜber StadtBauKultur NRWLogin & PresseverteilerPressearchivPressespiegel

Pressematerial

Ausstellung – 10.11.2014

Reduce / Reuse / Recycle → Ostwall 7, Dortmund – Doppelausstellung im ehemaligen Museum am Ostwall

Wie sieht die Zukunft des ehemaligen Museums am Ostwall aus? Diese Frage bewegt seit einigen Jahren Bürger, Fachleute und Entscheidungsträger gleichermaßen. Dabei wird häufig die bewegte Vergangenheit des Hauses übersehen, die erst auf den zweiten Blick sichtbar wird: 1875 als viergeschossiger Verwaltungsbau für das Landesoberbergamt errichtet, wurde das Gebäude 1911 zum Kunst- und Gewerbemuseum umgebaut. Nach dem Krieg wurde das schwer beschädigte Haus auf zwei Geschosse reduziert und mit geringsten Mitteln zu einem der ersten Museen für zeitgenössische Kunst in Deutschland umgebaut. Eine architektonische Leistung, die als Musterbeispiel für ressourcensparendes Bauen gelten kann. Bis heute verbirgt sich die bewegte Geschichte des Hauses in seinen Räumen, Materialien und Details. Sichtbar werden sie ab dem 5. Dezember in der Ausstellung Ostwall 7, Dortmund  von StadtBauKultur NRW, die zum Nachdenken über die Vergangenheit, aber auch über die Zukunft des Hauses anregen will.
 

Download



Die zur Verfügung gestellten Pressebilder sind ausschließlich im Zusammenhang mit einer aktuellen medialen Berichterstattung zu genannten Projekten von StadtBauKultur NRW zu verwenden. Bei Verwendung sind der Urheber des Werks und die von StadtBauKultur NRW bereitgestellten Quellenangaben vollständig zu nennen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung