Neues

LebensRäume – 05.06.2019

Wenn alle Katzen Grau sind – Erfahrungen eines Nachtbürgermeisters

Ein florierendes Nachtleben hat für viele Menschen magische Anziehungskraft. Menschen ziehen in Städte und besuchen sie, um das Nachtleben zu erfahren. Doch genauso wie es für viele Menschen positive verknüpft ist, so ist es für Anwohnerinnen und Anwohner auch ein anstrengender städtischer Baustein. Gerade in Zeiten, in denen ein Nutzungsmix in den Innenstädten als strategisches Leitbild wieder in Mode kommt, braucht es einen Moderator zwischen den nächtlichen Akteuren.

 

In Mannheim wurde vor einem Jahr ein Nachtbürgermeister gewählt der die Moderation der Interessen übernommen hat und die Aufgabe besitzt zwischen Club-Besitzern, Gästen, Anwohnerinnen und Anwohnern aber auch dem Ordnungsamt und sonstiger Verwaltung zu kommunizieren: Hendrik Meier übernimmt seit August 2018 diese gar nicht mal so unkomplizierte Rolle des Night Mayors. In einem Interview mit dem Polis Magazin berichtet er über die Herausforderungen, die sich ihm jede Nacht aufs Neue stellen. Als erster seiner Art in Deutschland, hat er keine Möglichkeiten sich auf die Arbeit Anderer zu berufen. Er leistet Pionierarbeit in seinem Job und dass es aufgrund der Individualität der Fälle immer neuer Lösungsansätze bedarf, macht seinen Job zwar nicht einfacher, dafür aber umso abwechslungsreicher. Ein Spagat zwischen emotional aufgeladenen Gesprächen mit Anwohnerinnen und Anwohnern und Clubbetreibern und -betreiberinnen sowie dem bürokratischen Ton in der Kommunikation mit der Stadt gehört zu seinen täglichen und nächtlichen Herausforderungen. Aber wenn das alles geschafft ist und Dinge schlussendlich doch funktionieren, ist das ein Erfolgserlebnis für Meier, das ihn Mut schöpfen lässt weiterzumachen.

 

Hendrik Meier entwickelt zur Zeit noch alleine das Konzept Nachbürgermeister. Seine wichtige Rolle als Mediator zwischen Akteuren der Nachtökonomie könnte anderen Städten allerdings als gutes und sinnvolles Beispiel dienen. Auch anderen Städten Deutschlands könnte ein organisierter und moderierter „Stadtplan der Nacht“ helfen, so manche Konflikte zu lösen und das Beste aus der Nacht zu machen.

 

Das ganze Interview kann man unter www.polis-magazin.com lesen.

Neues

JAHR

2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019

Themenfelder

StadtBauKultur NRW (24)
UmBauKultur (148)
Wir-Urbanismus (159)
LebensRäume (145)
StadtGespräche (145)
Panorama (137)

Tags

Bürgerschaftliches Engagement (88) / Baukulturvermittlung (58) / Umbau (57) / Nachkriegsmoderne (52) / Innenstadtentwicklung (49) / Leerstand (47) / NRW (47) / Köln (45) / Wohnungsbau (43) / Umnutzung (40) / Dortmund (35) / Quartiersentwicklung (35) / Kirchen (34) / Bürgerbeteiligung (32) / Denkmalpflege (32) / Ruhrgebiet (32) / Öffentlicher Raum (30) / Wohnprojekte (27) / Integration (23) / Wohnungsmarkt (23) /
Bochum (22) / Flüchtlingsunterkünfte (22) / Ländlicher Raum (22) / Handelsimmobilien (21) / Kinder und Jugendliche (20) / Düsseldorf (17) / Essen (17) / Mobilität (17) / Schrottimmobilien (17) / Einfamilienhäuser (16) / Gelsenkirchen (16) / Ressourcen (16) / Sanierung (15) / Planungskultur (14) / Digitalisierung (13) / Ladenlokal (13) / Infrastruktur (12) / Partizipation (12) / Städtebau-Ausbildung (12) / Architekturfotografie (11) / Museum am Ostwall (11) / Stadtgespräche NRW (11) / Münster (10) / Junge Architekten (9) / Nieheim (9) / Städtebauförderung (9) / Berlin (8) / Demografischer Wandel (8) / Großstrukturen (8) / Regionale Baukultur (8) / Stadtumbau (8) / Genossenschaft (7) / Klimawandel (7) / Kulturbauten (7) / Wuppertal (7) / Aachen (6) / Krefeld (6) / Oberhausen (6) / Wettbewerb (6) / Baugruppen (5) / Bielefeld (5) / Bonn (5) / Flächenrecycling (5) / Förderprogramme (5) / Identität (5) / Kreativquartier (5) / Marl (5) / Nachhaltigkeit (5) / StadtBauKultur (5) / Witten (5) / Zwischennutzung (5) / Duisburg (4) / Freiraum (4) / Gestaltung (4) / Inklusion (4) / Konversion (4) / Kunst am Bau (4) / Landschaft (4) / Mönchengladbach (4) / Paderborn (4) / Schrumpfende Städte (4) / Architekturtheorie (3) / Auszeichnung (3) / Billerbeck (3) / Dinslaken (3) / Dorsten (3) / Film (3) / Gentrifizierung (3) / Großsiedlungen (3) / Heimat (3) / Herne (3) / Hochschulen (3) / Mülheim an der Ruhr (3) / Münsterland (3) / Remscheid (3) / Rheinland (3) / Arnsberg (2) / Bocholt (2) / Denkmalschutz (2) / Frankfurt (2) / Gestaltungsbeirat (2) / Hagen (2) / Höxter (2) / Intervention (2) / Karte (2) / Konferenz UmBauKultur (2) / Leipzig (2) / Liverpool (2) / Lünen (2) / Metropolregion (2) / Shareconomy (2) / Sportstätten (2) / Stadtmodelle (2) / Thüringen (2) / Umwelt (2) / Venedig (2) / Werne (2) / Westfalen (2) / Alfter (1) / Altena (1) / Bad Laasphe (1) / Baukultur Paderborn (1) / Baustellenmarketing (1) / Bergisch Gladbach (1) / Bergneustadt (1) / Bottrop (1) / Bund (1) / Bürgerinitiative (1) / Büroimmobilien (1) / Denkmal (1) / Design (1) / Detroit (1) / Dingden (1) / Emsdetten (1) / Eschweiler (1) / Förderprogram (1) / Fußgängerzone (1) / Gladbeck (1) / Grenoble (1) / Gronau (1) / Herford (1) / Initiativen (1) / Iserlohn (1) / Job (1) / Kirche (1) / Konferenz (1) / Krampnitz (1) / Langenfeld (1) / Maastricht (1) / Meschede (1) / Möllbergen (1) / Ochtrup (1) / Olpe (1) / Potsdam (1) / Ratingen (1) / Recklinghausen (1) / Rotterdam (1) / Saerbeck (1) / Sauerland (1) / Schulbauten (1) / Soest (1) / Solingen (1) / Stadtquartier (1) / Stockholm (1) / Suburbanisierung (1) / Wattenscheid (1) / Wien (1) / Willebadessen (1) / Zülpich (1) /

Newsletter-Anmeldung

Sie interessieren sich für Baukultur?

Durch die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erklären Sie sich damit einverstanden, in unregelmäßigen Abständen Neuigkeiten zur Baukultur in Nordrhein-Westfalen zu erhalten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.




  Frau  Herr 

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters CleverReach, Protokollierung der Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletter-Archiv

Hier finden Sie alle erschienenen Ausgaben unseres Newsletters.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung