Neues – Umnutzung

UmBauKultur – 15.05.2018

Leer stehende Kirchen werfen viele Fragen auf

Leerstehende Kirche St. Barbara in Duisburg-Rheinhausen, Foto: Christian HuhnLeerstehende Kirche St. Barbara in Duisburg-Rheinhausen, Foto: Christian Huhn

Immer wieder werden leerstehende Kirchengebäude abgerissen, doch mittlerweile ist die Empörung darüber nicht mehr ganz so groß wie in den Anfängen der Kirchenschließungen vor circa 20 Jahren. Zurzeit werden beispielsweise die Reste der St. Stephanus-Kirche in Essen-Holsterhausen und der Hoffnungskirche in Düsseldorf-Garath abgetragen. Während für Letztere ein Neubau des Hildegardisheims der Caritas entsteht, gibt es noch keine Pläne für das nun freiwerdende Grundstück in Essen. War dieser Abbruch also vonnöten? Welche alternativen Lösungsansätze gibt es?

[ mehr ]

Wir-Urbanismus – 15.05.2018

55 Millionen für soziale Integration

Das erstmals im Jahr 2017 realisierte Förderprogramm „Integration im Quartier“ von Bund und Land Nordrhein-Westfalen geht in die zweite Runde. Mit dem Investitionspakt 2018 werden voraussichtlich 55 Millionen Euro (46 Millionen Euro vom Bund und 9 Millionen Euro vom Land NRW) bereitgestellt, „um das Leben attraktiv und lebendig zu gestalten und die gesellschaftliche Teilhabe aller Bürgerinnen und Bürger zu ermöglichen“.

[ mehr ]

Wir-Urbanismus – 08.12.2017

Concordi Art & Bed: Übernachten am Borsigplatz

In der Dortmunder Nordstadt tut sich was: Drei Vereine haben sich zusammengetan, um gemeinsam ein Projekt zu verwirklichen. Die Projektidee Concordi Art & Bed wurde von den Vereinen Kulturmeile, Concordi Art und Machbarschaft Borsig entwickelt und sieht ein dezentrales Hotel am berühmtesten Platz der Dortmunder Nordstadt vor. Hier werden Fußballgeschichte und die Herausforderungen eines sozial benachteiligten Stadtquartiers zu einer einzigartigen Mischung.

[ mehr ]

UmBauKultur – 10.11.2017

Leere Flüchtlingsunterkünfte

Wohncontainer einer Flüchtlingsunterkunft, © Superbass / CC-BY-SA-4.0 (via Wikimedia Commons)Wohncontainer einer Flüchtlingsunterkunft, © Superbass / CC-BY-SA-4.0 (via Wikimedia Commons)

Mit Beginn der Flüchtlingskrise 2015 mussten innerhalb kürzester Zeit deutschlandweit Aufnahmestellen für eine große Zahl Menschen bereitgestellt werden. Dabei blieb keine Zeit für das Austüfteln von Nachnutzungskonzepten für die temporären Flüchtlingsunterkünfte. Mittlerweile hat die Zuwanderung abgenommen und einst in Notunterkünften untergebrachte Flüchtlinge konnten auf dem regulären Wohnungsmarkt vermittelt werden. Die Art der als Unterkunft genutzten Räumlichkeiten variiert zwischen alten Kasernengebäuden, ehemaligen Bürogebäuden, Wohnhäusern, Wohncontainern und vielem mehr. Doch was passiert mit den nicht mehr gebrauchten Aufnahmestellen?

[ mehr ]

UmBauKultur – 10.11.2017

Abriss oder Weiterentwicklung? Auf der Suche nach neuen Konzepten für leere Kirchen

Umbau Lukaskirche in Gelsenkirchen-Hassel, 2014, Fotograf: Cristóbal MárquezUmbau Lukaskirche in Gelsenkirchen-Hassel, 2014, Fotograf: Cristóbal Márquez

Mehr als 500 katholische Kirchengebäude wurden seit dem Jahr 2000 bundesweit aufgeben, rund die Hälfte davon in Nordrhein-Westfalen. Am stärksten betroffen ist das Bistum Essen, wo 105 Kirchen geschlossen und bereits 31 abgerissen wurden. Diese Zahlen veröffentlichte die katholische Kirche jetzt auf ihrem Internetportal katholisch.de.

[ mehr ]

UmBauKultur – 12.10.2017

Vom Arbeitsort zum Lebensraum – Büroimmobilien werden zum Wohnraum

Ehemaliges Bürogebäude der Union Investment in Frankfurt im Jahr 2005, Fotograf: Dietmar GiljohannEhemaliges Bürogebäude der Union Investment in Frankfurt im Jahr 2005, Fotograf: Dietmar Giljohann

Bürogebäude umbauen, um Platz für Wohnen zu schaffen: Diese Idee war nach anfänglicher Euphorie Anfang der 2000er Jahre fast schon abgeschrieben. Zu teuer schien der Umbau, zu gering die Gewinnaussichten auf dem Wohnungsmarkt.

[ mehr ]

LebensRäume – 04.09.2017

Aus Woolworth wird betreutes Wohnen

Ein neues Umbauprojekt in Stolberg: Vor 46 Jahren eröffnete dort das Kaufhaus Woolworth eine Filiale in der Salmstraße. Von dem vierstöckigen Gebäude wurden anfangs zwei Etagen durch das Kaufhaus belegt. Seit mehreren Jahren findet der Verkauf nur noch im Erdgeschoss statt. Nachdem Woolworth die Immobilie an einen Investor veräußert hatte, begannen die Planungen für den Umbau der oberen drei Stockwerke, während das Erdgeschoss weiterhin als Verkaufsfläche genutzt wird.
Die in den anderen Stockwerken eingerichteten Wohnungen werden barrierefrei gestaltet. Das so entstandene Angebot richtet sich insbesondere an muslimische Senioren mit türkischen Wurzeln. Grund dafür ist eine steigende Zahl an Einwanderer der ersten oder zweiten Generation, die einen europäischen Lebensstandard gewohnt sind.

[ mehr ]

Wir-Urbanismus – 02.06.2017

Wohin mit dem Tresor? Bankfilialen umnutzen

Eine seit 2011 leer stehende Bankfiliale in Bochum-Wattenscheid. © StadtBauKultur NRWEine seit 2011 leer stehende Bankfiliale in Bochum-Wattenscheid. © StadtBauKultur NRW

Schon seit längerem verändert sich die Rolle von Bankfilialen in der Stadt. In vielen Stadtteilen sind sie bereits verschwunden, jetzt sind zunehmend auch die Innenstadtfilialen betroffen. Auch wenn die Hauptfiliale oft noch zentral zu finden ist, sind kleinere Filalen in den vergangenen Jahrzehnten bereits aus den Kernzonen der Einkaufsstraßen an den Rand gewandert und werden sie jetzt immer öfter ganz geschlossen. Zurück bleiben Räumlichkeiten, die durch ihre besondere Gestaltung nicht ganz einfach in der Umnutzung sind.

[ mehr ]

Neues – Umnutzung

JAHR

2013
2014
2015
2016
2017
2018

Themenfelder

StadtBauKultur NRW (18)
UmBauKultur (124)
Wir-Urbanismus (129)
LebensRäume (117)
StadtGespräche (116)
Panorama (111)

Tags

Bürgerschaftliches Engagement (71) / Umbau (48) / Köln (39) / Nachkriegsmoderne (37) / NRW (37) / Wohnungsbau (37) / Baukulturvermittlung (36) / Leerstand (33) / Dortmund (30) / Innenstadtentwicklung (30) / Denkmalpflege (27) / Öffentlicher Raum (27) / Quartiersentwicklung (27) / Umnutzung (26) / Kirchen (25) / Bürgerbeteiligung (23) / Flüchtlingsunterkünfte (22) / Wohnprojekte (22) / Integration (20) / Ruhrgebiet (20) /
Bochum (19) / Handelsimmobilien (17) / Schrottimmobilien (17) / Einfamilienhäuser (16) / Kinder und Jugendliche (15) / Ländlicher Raum (15) / Ressourcen (15) / Wohnungsmarkt (15) / Düsseldorf (14) / Essen (13) / Gelsenkirchen (13) / Sanierung (13) / Museum am Ostwall (11) / Architekturfotografie (9) / Ladenlokal (9) / Mobilität (9) / Partizipation (9) / Städtebau-Ausbildung (9) / Städtebauförderung (9) / Stadtgespräche NRW (9) / Berlin (8) / Großstrukturen (8) / Münster (8) / Planungskultur (8) / Stadtumbau (8) / Genossenschaft (7) / Infrastruktur (7) / Kulturbauten (7) / Nieheim (7) / Wuppertal (7) / Demografischer Wandel (6) / Baugruppen (5) / Bielefeld (5) / Bonn (5) / Flächenrecycling (5) / Junge Architekten (5) / Klimawandel (5) / Marl (5) / Witten (5) / Zwischennutzung (5) / Aachen (4) / Duisburg (4) / Freiraum (4) / Identität (4) / Krefeld (4) / Mönchengladbach (4) / Regionale Baukultur (4) / StadtBauKultur (4) / Billerbeck (3) / Dorsten (3) / Förderprogramme (3) / Gestaltung (3) / Konversion (3) / Kreativquartier (3) / Kunst am Bau (3) / Münsterland (3) / Oberhausen (3) / Paderborn (3) / Remscheid (3) / Rheinland (3) / Schrumpfende Städte (3) / Arnsberg (2) / Denkmalschutz (2) / Digitalisierung (2) / Dinslaken (2) / Film (2) / Großsiedlungen (2) / Hagen (2) / Herne (2) / Hochschulen (2) / Höxter (2) / Inklusion (2) / Karte (2) / Konferenz UmBauKultur (2) / Leipzig (2) / Liverpool (2) / Lünen (2) / Shareconomy (2) / Sportstätten (2) / Stadtmodelle (2) / Thüringen (2) / Umwelt (2) / Alfter (1) / Altena (1) / Bad Laasphe (1) / Baukultur Paderborn (1) / Baustellenmarketing (1) / Bergisch Gladbach (1) / Bergneustadt (1) / Bottrop (1) / Bund (1) / Bürgerinitiative (1) / Büroimmobilien (1) / Design (1) / Detroit (1) / Dingden (1) / Emsdetten (1) / Frankfurt (1) / Fußgängerzone (1) / Gentrifizierung (1) / Gestaltungsbeirat (1) / Gladbeck (1) / Grenoble (1) / Gronau (1) / Heimat (1) / Herford (1) / Intervention (1) / Iserlohn (1) / Job (1) / Konferenz (1) / Krampnitz (1) / Landschaft (1) / Langenfeld (1) / Maastricht (1) / Meschede (1) / Metropolregion (1) / Möllbergen (1) / Mülheim an der Ruhr (1) / Ochtrup (1) / Olpe (1) / Potsdam (1) / Ratingen (1) / Recklinghausen (1) / Rotterdam (1) / Sauerland (1) / Schulbauten (1) / Soest (1) / Solingen (1) / Stadtquartier (1) / Suburbanisierung (1) / Venedig (1) / Wattenscheid (1) / Werne (1) / Westfalen (1) / Wettbewerb (1) / Wien (1) / Willebadessen (1) / Zülpich (1) /

Newsletter-Anmeldung

Sie interessieren sich für Baukultur?

Durch die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erklären Sie sich damit einverstanden, in unregelmäßigen Abständen Neuigkeiten zur Baukultur in Nordrhein-Westfalen zu erhalten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.




  Frau  Herr 

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters CleverReach, Protokollierung der Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletter-Archiv

Hier finden Sie alle erschienenen Ausgaben unseres Newsletters.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung