Neues – Ruhrgebiet

StadtBauKultur NRW – 25.01.2018

StadtBauKultur NRW im Europäischen Kulturerbejahr

Visualisierung Big Beautiful Buildings, Fotografin: Tanja Reinicke, Collage: konter - Studio für GestaltungVisualisierung Big Beautiful Buildings, Fotografin: Tanja Reinicke, Collage: konter - Studio für Gestaltung

2018 ist Europäisches Kulturerbejahr. 43 Jahre nach dem Europäischen Denkmalschutzjahr 1975 steht das gemeinsame kulturelle Erbe im Fokus der Aktivitäten, an denen sich die europäischen Länder mit eigenen vielfältigen Beiträgen beteiligen. In Deutschland lautet das Motto „Sharing Heritage“ – das Erbe teilen. Koordiniert von der Geschäftsstelle des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz sind Bürgerinnen und Bürger sowie alle öffentlichen und privaten Träger, Bewahrer und Vermittler des kulturellen Erbes sind dazu aufgerufen, sich am Programm zu beteiligen. Unter sharingheritage.de mitmachen können Projekte mit Bezug zum baulichen oder archäologischen Erbe eingetragen werden.

[ mehr ]

UmBauKultur – 25.01.2018

Ruhrmoderne-Ausstellung in Gelsenkirchen

Wenn Richter sich mit Architektur beschäftigen, geht es vermutlich meistens um Baupfusch, Nachbarschaftsstreit oder Denkmalschutzfragen. Im Verwaltungsgericht Gelsenkirchen gibt es jetzt auch Architektur für die Verhandlungspausen: Eine Fotoausstellung zeigt ausgewählte Bauten der 1950er bis 1970er Jahre im Ruhrgebiet.

[ mehr ]

LebensRäume – 08.12.2017

Filmprojekt Ruhrschnellweg

Der Ruhrschnellweg in Essen-Huttrop 1996, Fotograf: Matthias GrünewaldDer Ruhrschnellweg in Essen-Huttrop 1996, Fotograf: Matthias Grünewald

Die „Hauptschlagader des Ruhrgebiets“, die A40, verbindet Städte und Menschen. Nach 20 Jahren wird sie nun erneut zum Hauptdarsteller eines Dokumentarfilms der Filmemacher Matthias Grünewald und Michael Lang. Die Dreharbeiten laufen bereits seit September 2017.

[ mehr ]

Panorama – 08.12.2017

Hans Scharoun im Ruhrgebiet

Hans Scharoun gilt als einer der bedeutendsten deutschen Architekten und Vertreter der organischen Architektur der 1920er bis 1960er Jahre – eine Architektur, deren Form sich aus der Funktion und den biologischen, psychologischen und sozialen Gegebenheiten heraus entwickelt. Die Grund- und Musikschule in Marl, die Geschwister-Scholl-Schule in Lünen und die Johannes-Kirche in Bochum sind die drei Bauwerke, die nun in dem Buch „Hans Scharoun im Ruhrgebiet - Entwerfen und Bauen für das Leben“ thematisiert werden.

[ mehr ]

UmBauKultur – 01.09.2017

Kulturerbe Nachkriegsmoderne – Bundesförderung für StadtBauKultur NRW

Sharing Heritage – Das Erbe teilen – ist das Motto des Europäischen Kulturerbejahrs, das die Europäische Kommission für 2018 ausgerufen hat. Im Fokus soll das Gemeinschaftliche und Verbindende europäischer Kultur stehen. Zu diesem Erbe zählen auch die großen Bauaufgaben der 1950 bis 1970er, die für die Aufbruchseuphorie und Experimentierfreude nach dem Zweiten Weltkrieg steht. In ganz Europa entstanden in dieser Zeit neue Gebäude, mitunter ganze Städte, in denen sich Zukunftsvisionen spiegeln, innovative Materialien und Techniken erprobt wurden und auch neue gesellschaftliche und politische Modelle manifestierten. Auch in Deutschland und vor allem im Ruhrgebiet prägt die Nachkriegsmoderne bis heute das Bild vieler Städte.

[ mehr ]

UmBauKultur – 23.06.2017

Moderner Kirchbau an Rhein und Ruhr – Netzwerktreffen in Bonn

In Nordrhein-Westfalen, besonders im Rheinland und im Ruhrgebiet, gibt es einen großen Bestand an Kirchen aus der Nachkriegszeit, der nicht nur quantitativ herausragend ist. Auch die architektonischen und städtebaulichen Qualitäten vieler dieser Gebäude sind einzigartig. Dennoch ist ihre Zukunft oft ungewiss, da die zunehmende Zahl von Kirchenschließungen neue Nutzungskonzepte und Umbaumaßnahmen erfordert. Verschiedene Akteure und Initiativen setzen sich bereits intensiv mit diesen Herausforderungen auseinander. Dazu zählen Architekten, Kunsthistoriker und Denkmalpfleger, aber auch Vertreter der kirchlichen Verwaltungen und Gemeindemitglieder, die vor Ort aktiv werden.

[ mehr ]

UmBauKultur – 21.04.2017

Bilder von Beton – Fotoseminar zur Ruhrmoderne

Ein Foto aus der Serie zu Gebäuden der Nachkriegsmoderne im Ruhrgebiet: Grugahalle, Esse I Fotograf: Christian Huhn, FH DortmundEin Foto aus der Serie zu Gebäuden der Nachkriegsmoderne im Ruhrgebiet: Grugahalle, Esse I Fotograf: Christian Huhn, FH Dortmund

15 Fotografie-Studierende der Fachhochschule Dortmund haben sich ein Semester lang mit Gebäuden der Nachkriegsmoderne im Ruhrgebiet auseinandergesetzt. In ihren Fotoserien dokumentierten sie unter anderem die Scharounschule in Marl, die Grugahalle in Essen und die Thomaskirche ein Gelsenkirchen. Geleitet wurde das Seminar von Prof. Jörg Winde (FH Dortmund) und Christine Kämmerer (StadtBauKultur NRW). Die Abschlusspräsentation fand am 4. April 2017 im Hertener Rathaus statt, das ebenfalls „Modell gestanden“ hatte.

[ mehr ]

Wir-Urbanismus – 03.03.2017

Das Gegenteil von Grau

"Refugees' Kitchen" / kitev Oberhausen © gegenteilgrau.de"Refugees' Kitchen" / kitev Oberhausen © gegenteilgrau.de

Nicht den gefühlten Stillstand und die Strukturprobleme des Ruhrgebiets, sondern die keimende Aufbruchsstimmung in den urbanen Nischen der Region in Szene zu setzen – das will der in Kürze erscheinende Film „Das Gegenteil von Grau“. Er portraitiert Initiativen wie kitev (Oberhausen), das Alsenwohnzimmer (Bochum), Raumräuber (Dortmund) oder die Kampagne Affe (Essen). Auch wenn die Zielsetzungen, Aktionsformen und räumliche Kontexte der dargestellten Gruppen denkbar verschieden sind, eint sie doch der Anspruch, „praktische Utopien“ zu erproben und sich für ein soziales Miteinander einzusetzen.

[ mehr ]

Neues – Ruhrgebiet

JAHR

2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019

Themenfelder

StadtBauKultur NRW (23)
UmBauKultur (146)
Wir-Urbanismus (157)
LebensRäume (143)
StadtGespräche (143)
Panorama (135)

Tags

Bürgerschaftliches Engagement (87) / Umbau (55) / Baukulturvermittlung (54) / Nachkriegsmoderne (49) / Innenstadtentwicklung (48) / Leerstand (46) / NRW (45) / Köln (44) / Wohnungsbau (41) / Umnutzung (37) / Dortmund (34) / Quartiersentwicklung (34) / Kirchen (32) / Bürgerbeteiligung (31) / Denkmalpflege (31) / Öffentlicher Raum (30) / Ruhrgebiet (30) / Wohnprojekte (26) / Bochum (22) / Flüchtlingsunterkünfte (22) /
Handelsimmobilien (21) / Integration (21) / Ländlicher Raum (21) / Wohnungsmarkt (21) / Kinder und Jugendliche (20) / Düsseldorf (17) / Essen (17) / Schrottimmobilien (17) / Einfamilienhäuser (16) / Gelsenkirchen (16) / Mobilität (16) / Ressourcen (16) / Sanierung (15) / Planungskultur (14) / Ladenlokal (13) / Digitalisierung (12) / Partizipation (12) / Architekturfotografie (11) / Infrastruktur (11) / Museum am Ostwall (11) / Städtebau-Ausbildung (11) / Münster (10) / Stadtgespräche NRW (10) / Städtebauförderung (9) / Berlin (8) / Demografischer Wandel (8) / Großstrukturen (8) / Junge Architekten (8) / Nieheim (8) / Stadtumbau (8) / Genossenschaft (7) / Kulturbauten (7) / Regionale Baukultur (7) / Wuppertal (7) / Aachen (6) / Klimawandel (6) / Krefeld (6) / Oberhausen (6) / Wettbewerb (6) / Baugruppen (5) / Bielefeld (5) / Bonn (5) / Flächenrecycling (5) / Förderprogramme (5) / Identität (5) / Kreativquartier (5) / Marl (5) / StadtBauKultur (5) / Witten (5) / Zwischennutzung (5) / Duisburg (4) / Freiraum (4) / Gestaltung (4) / Inklusion (4) / Konversion (4) / Kunst am Bau (4) / Landschaft (4) / Mönchengladbach (4) / Paderborn (4) / Schrumpfende Städte (4) / Architekturtheorie (3) / Billerbeck (3) / Dinslaken (3) / Dorsten (3) / Gentrifizierung (3) / Heimat (3) / Herne (3) / Hochschulen (3) / Mülheim an der Ruhr (3) / Münsterland (3) / Nachhaltigkeit (3) / Remscheid (3) / Rheinland (3) / Arnsberg (2) / Auszeichnung (2) / Bocholt (2) / Denkmalschutz (2) / Film (2) / Frankfurt (2) / Gestaltungsbeirat (2) / Großsiedlungen (2) / Hagen (2) / Höxter (2) / Intervention (2) / Karte (2) / Konferenz UmBauKultur (2) / Leipzig (2) / Liverpool (2) / Lünen (2) / Metropolregion (2) / Shareconomy (2) / Sportstätten (2) / Stadtmodelle (2) / Thüringen (2) / Umwelt (2) / Venedig (2) / Werne (2) / Westfalen (2) / Alfter (1) / Altena (1) / Bad Laasphe (1) / Baukultur Paderborn (1) / Baustellenmarketing (1) / Bergisch Gladbach (1) / Bergneustadt (1) / Bottrop (1) / Bund (1) / Bürgerinitiative (1) / Büroimmobilien (1) / Denkmal (1) / Design (1) / Detroit (1) / Dingden (1) / Emsdetten (1) / Eschweiler (1) / Förderprogram (1) / Fußgängerzone (1) / Gladbeck (1) / Grenoble (1) / Gronau (1) / Herford (1) / Initiativen (1) / Iserlohn (1) / Job (1) / Konferenz (1) / Krampnitz (1) / Langenfeld (1) / Maastricht (1) / Meschede (1) / Möllbergen (1) / Ochtrup (1) / Olpe (1) / Potsdam (1) / Ratingen (1) / Recklinghausen (1) / Rotterdam (1) / Saerbeck (1) / Sauerland (1) / Schulbauten (1) / Soest (1) / Solingen (1) / Stadtquartier (1) / Stockholm (1) / Suburbanisierung (1) / Wattenscheid (1) / Wien (1) / Willebadessen (1) / Zülpich (1) /

Newsletter-Anmeldung

Sie interessieren sich für Baukultur?

Durch die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erklären Sie sich damit einverstanden, in unregelmäßigen Abständen Neuigkeiten zur Baukultur in Nordrhein-Westfalen zu erhalten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.




  Frau  Herr 

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters CleverReach, Protokollierung der Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletter-Archiv

Hier finden Sie alle erschienenen Ausgaben unseres Newsletters.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung