Neues – Öffentlicher Raum

Panorama – 07.11.2015

„Licht aus!“ – Wie sich Lichtverschmutzung auf das Leben in unseren Städten auswirkt

Satelliten-Aufnahme der NASA mit der "Lichtverschmutzung" durch die Städtebeleuchtung. Daten von Marc Imhoff (NASA GSFC) und Christopher Elvidge (NOAA NGDC). Foto: Craig Mayhew und Robert Simmon (NASA GSFC).Satelliten-Aufnahme der NASA mit der "Lichtverschmutzung" durch die Städtebeleuchtung. Daten von Marc Imhoff (NASA GSFC) und Christopher Elvidge (NOAA NGDC). Foto: Craig Mayhew und Robert Simmon (NASA GSFC).

Um einen wirklich klaren Sternenhimmel zu sehen, muss man in Nordrhein-Westfalen schon in den Nationalpark Eifel fahren – an fast allen anderen Orten, vor allem in den Ballungszentren wird es nachts nicht mehr richtig dunkel. Dass diese Lichtverschmutzung nicht nur schlecht für Astronomiefreunde ist, sondern auch Menschen und Tieren schadet, zeigt die WDR-Reportage „Licht aus! Die Schattenseite des Kunstlichts“.

[ mehr ]

StadtGespräche – 17.07.2015

Stadt nach acht - Management der Urbanen Nachtökonomie

Ohne Nachtleben keine Urbanität – es ist ein unverzichtbarer Bestandteil von dem, was man sich unter einer lebendigen Großstadt vorstellt. Gerade im Werben um junge Menschen in der Bildungs- und Berufseinstiegsphase und um Menschen aus dem kreativen Bereich ist ein attraktives und vielfältiges Nachtleben ein wichtiges Argument für die Wohnortwahl. Aber Wohnen und Feiern am gleichen Ort? Wer schon einmal über oder neben einer Kneipe gewohnt hat, weiß, dass sich hier auch Konfliktstoff verbirgt.

[ mehr ]

Wir-Urbanismus – 17.07.2015

Wie schafft man neues Leben für ungenutzte Ladenlokale?

 

Wir suchen Projekte, die genau dies versuchen. Eine Auswahl dieser Projekte wird auf der Projektmesse im Rahmen der Konferenz „Gute Geschäfte. Perspektiven für ungenutzte Ladenlokale“ in der Alten Samtweberei in Krefeld präsentiert. 

Im Mittelpunkt stehen Projekte, die...

• zur Belebung ungenutzter Ladenlokale beitragen und so Urbanität im Quartier fördern
• neue ökonomische Perspektiven bieten

Besonders interessant finden wir Projekte, die darüber hinaus...


• eine Zusammenarbeit von Talenten im Quartier forcieren
• bisher inaktive Gruppen im Quartier aktivieren
• einen Beitrag zur Stadtentwicklung auf Quartiersebene liefern.

[ mehr ]

Panorama – 17.07.2015

Architekturfotografie ohne Architektur? – Panoramafreiheit bedroht

Blacked out version (art and architecture) of picture of Bundeskanzleramt in Berlin, Foto: Sebastian Bergmann CC-BY-SA 4.0Blacked out version (art and architecture) of picture of Bundeskanzleramt in Berlin, Foto: Sebastian Bergmann CC-BY-SA 4.0

Sich im Internet mit Hilfe von Fotos einen Eindruck wichtiger Bauwerke zu verschaffen, obwohl man nicht vor Ort sein kann, ist in Deutschland eine Selbstverständlichkeit. Die so genannte Panoramafreiheit garantiert hierzulande, dass dauerhaft im öffentlichen Raum sichtbare Kunstwerke wie Skulpturen oder Architektur fotografiert sowie frei und auch kommerziell genutzt werden dürfen. In Frankreich beispielsweise ist das anders, dort herrscht keine Panoramafreiheit. 

[ mehr ]

StadtGespräche – 03.06.2015

NRWlebt. – Neue Grünräume in der Stadt

Kein öffentlicher Raum wird so leidenschaftlich verteidigt wie der Grünraum in der Stadt. Keiner sorgt für mehr positive Identifikation und Lebensqualität  – und dennoch gibt es gerade in den hochverdichteten urbanen Strukturen Nordrhein-Westfalens es noch viele Möglichkeiten, mehr Grün innerhalb der Stadt zu schaffen. Wie man auch jenseits von Parks und Spielplätzen grüne Freiräume planen kann, zeigen die Beispiele, die im Rahmen der Veranstaltung NRWlebt. der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen am 17.6.2015 in Gelsenkirchen besprochen werden. In vielen Projekten, der von der StadtBauKultur NRW unterstützten Veranstaltung, geht es um die Chancen, die Stukturwandel und Rückbau oder aber der Wunsch nach der Renaturierung von Flüssen und Bächen für die Entwicklung qualitativ hochwertiger grüner Erholungsflächen bietet.

[ mehr ]

Panorama – 08.05.2015

„Unpleasant Design“ – Der öffentliche Raum sortiert aus

Chlodwigplatz in Köln © Videbitis I koelnbilder.blog.deChlodwigplatz in Köln © Videbitis I koelnbilder.blog.de

Öffentliche Räume sind nicht immer so öffentlich, wie sie scheinen, sondern kommunizieren durch ihre Gestaltung genau, wen sie willkommen heißen und wen nicht. Die Planer wirken ungebetenen Gäste gezielt entgegen - mit gestalterischen und baulichen Mitteln, für die es viele Namen gibt, darunter „unpleasant (unangenehmes) design“, „hostile (feindliche) architecture“ oder „defensive (verteidigende) architecture“. Sichtbar geworden ist dieses Vorgehen gerade in Köln.

[ mehr ]

Wir-Urbanismus – 17.04.2015

Frühjahrsputz im öffentlichen Raum

"Frühjahrsputz im Viertel" Nachbarschaftsaktion in der Wittener Körnerstraße © StadtBauKultur NRW"Frühjahrsputz im Viertel" Nachbarschaftsaktion in der Wittener Körnerstraße © StadtBauKultur NRW

Kippen, Becher, Kaugummis, manchmal sogar Glasscherben oder Essensreste – die Liste der Dinge, die im öffentlichen Raum zu finden sind, lässt sich beliebig weit fortführen. Müll im öffentlichen Raum nervt und schmälert die Aufenthaltsqualität. Um ihre Straßen, Plätze und Parks vom Abfall zu befreien, finden sich alljährlich im Frühling Freiwillige zusammen. Diese Aktionen steigern die Attraktivität des öffentlichen Raums und ermuntern die Bewohner zu gemeinsamen Aktivitäten in ihrer Stadt.

[ mehr ]

Wir-Urbanismus – 16.04.2015

Die Stadt gehört uns. Projekte zum Nachhören

Ein Stück Stadt zu gestalten, die Möglichkeiten von vorhandenen Räumen zu nutzen und  neue zu schaffen –  dieser Ansatz zeichnet die ganz unterschiedlichen Stadtmacher und Stadtforscher aus, die die Redaktionskonferenz von DRadio Wissen zum Thema „Die Stadt gehört uns“ zusammengebracht hat. Die vorgestellten Projekte reichen vom Projekt Klunkerkranich auf dem Dach eines Parkhauses in Berlin-Neukölln bis zu den Shabby Shabby Apartments von raumlaborberlin, die das Thema Wohnungsnot in München plastisch thematisieren. Aber es geht auch um Schrumpfen und Wachsen, die Liebe der Kölner zu Köln und um die Vereinbarkeit von Wohnen und einem attraktiven Nachtleben.

[ mehr ]

Neues – Öffentlicher Raum

JAHR

2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019

Themenfelder

StadtBauKultur NRW (22)
UmBauKultur (144)
Wir-Urbanismus (155)
LebensRäume (141)
StadtGespräche (141)
Panorama (133)

Tags

Bürgerschaftliches Engagement (87) / Umbau (55) / Baukulturvermittlung (54) / Nachkriegsmoderne (49) / Innenstadtentwicklung (48) / Leerstand (46) / NRW (45) / Köln (44) / Wohnungsbau (41) / Umnutzung (37) / Dortmund (34) / Quartiersentwicklung (34) / Kirchen (32) / Bürgerbeteiligung (31) / Denkmalpflege (31) / Öffentlicher Raum (30) / Ruhrgebiet (30) / Wohnprojekte (26) / Bochum (22) / Flüchtlingsunterkünfte (22) /
Handelsimmobilien (21) / Integration (21) / Ländlicher Raum (21) / Wohnungsmarkt (21) / Kinder und Jugendliche (20) / Düsseldorf (17) / Essen (17) / Schrottimmobilien (17) / Einfamilienhäuser (16) / Gelsenkirchen (16) / Mobilität (16) / Ressourcen (16) / Sanierung (15) / Planungskultur (14) / Ladenlokal (13) / Digitalisierung (12) / Partizipation (12) / Architekturfotografie (11) / Infrastruktur (11) / Museum am Ostwall (11) / Städtebau-Ausbildung (11) / Münster (10) / Stadtgespräche NRW (10) / Städtebauförderung (9) / Berlin (8) / Demografischer Wandel (8) / Großstrukturen (8) / Junge Architekten (8) / Nieheim (8) / Stadtumbau (8) / Genossenschaft (7) / Kulturbauten (7) / Regionale Baukultur (7) / Wuppertal (7) / Aachen (6) / Klimawandel (6) / Krefeld (6) / Oberhausen (6) / Wettbewerb (6) / Baugruppen (5) / Bielefeld (5) / Bonn (5) / Flächenrecycling (5) / Förderprogramme (5) / Identität (5) / Kreativquartier (5) / Marl (5) / StadtBauKultur (5) / Witten (5) / Zwischennutzung (5) / Duisburg (4) / Freiraum (4) / Gestaltung (4) / Inklusion (4) / Konversion (4) / Kunst am Bau (4) / Landschaft (4) / Mönchengladbach (4) / Paderborn (4) / Schrumpfende Städte (4) / Architekturtheorie (3) / Billerbeck (3) / Dinslaken (3) / Dorsten (3) / Gentrifizierung (3) / Heimat (3) / Herne (3) / Hochschulen (3) / Mülheim an der Ruhr (3) / Münsterland (3) / Nachhaltigkeit (3) / Remscheid (3) / Rheinland (3) / Arnsberg (2) / Auszeichnung (2) / Bocholt (2) / Denkmalschutz (2) / Film (2) / Frankfurt (2) / Gestaltungsbeirat (2) / Großsiedlungen (2) / Hagen (2) / Höxter (2) / Intervention (2) / Karte (2) / Konferenz UmBauKultur (2) / Leipzig (2) / Liverpool (2) / Lünen (2) / Metropolregion (2) / Shareconomy (2) / Sportstätten (2) / Stadtmodelle (2) / Thüringen (2) / Umwelt (2) / Venedig (2) / Werne (2) / Westfalen (2) / Alfter (1) / Altena (1) / Bad Laasphe (1) / Baukultur Paderborn (1) / Baustellenmarketing (1) / Bergisch Gladbach (1) / Bergneustadt (1) / Bottrop (1) / Bund (1) / Bürgerinitiative (1) / Büroimmobilien (1) / Denkmal (1) / Design (1) / Detroit (1) / Dingden (1) / Emsdetten (1) / Eschweiler (1) / Förderprogram (1) / Fußgängerzone (1) / Gladbeck (1) / Grenoble (1) / Gronau (1) / Herford (1) / Initiativen (1) / Iserlohn (1) / Job (1) / Konferenz (1) / Krampnitz (1) / Langenfeld (1) / Maastricht (1) / Meschede (1) / Möllbergen (1) / Ochtrup (1) / Olpe (1) / Potsdam (1) / Ratingen (1) / Recklinghausen (1) / Rotterdam (1) / Saerbeck (1) / Sauerland (1) / Schulbauten (1) / Soest (1) / Solingen (1) / Stadtquartier (1) / Stockholm (1) / Suburbanisierung (1) / Wattenscheid (1) / Wien (1) / Willebadessen (1) / Zülpich (1) /

Newsletter-Anmeldung

Sie interessieren sich für Baukultur?

Durch die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erklären Sie sich damit einverstanden, in unregelmäßigen Abständen Neuigkeiten zur Baukultur in Nordrhein-Westfalen zu erhalten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.




  Frau  Herr 

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters CleverReach, Protokollierung der Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletter-Archiv

Hier finden Sie alle erschienenen Ausgaben unseres Newsletters.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung