Neues – Ladenlokal

Panorama – 29.01.2019

Das Jahresprogramm 2019 des AFR: Handlungsdruck!? - Stadt und Handel

Kölner Handel. Fotograf: Jörg BesteKölner Handel. Fotograf: Jörg Beste

Das Jahresprogramm 2019 des Architektur Forum Rheinland (AFR) widmet sich aktuellen Fragen zum Thema Handel in der Stadt und seine Auswirkungen: die sozialen, ökonomischen und gestalterischen.

[ mehr ]

Wir-Urbanismus – 03.12.2018

Letztes Labor im Supermarkt der Ideen

Labor 3 im Supermarkt der Ideen – Foto: Serkan AkinLabor 3 im Supermarkt der Ideen – Foto: Serkan Akin

Seit einigen Wochen hat er nun schon geöffnet, der „Supermarkt der Ideen“ in Oberhausen. Die Ausstellung und die begleitenden Veranstaltungen haben das Ziel, die Leerstände in der Oberhausener Innenstadt und die Kreativen aus dem innerstädtischen Kreativ.Quartier, zusammen zu bringen. Stärken und Qualitäten der Stadt Oberhausen sollen im Rahmen des Projekts in den Vordergrund gerückt werden. So soll zu einer Imageverbesserung der Stadt beigetragen werden. Viele interessierte Besucherinnen und Besucher aus Oberhausen und anderen Städten des Ruhrgebiets kamen seitdem in den Supermarkt, um sich zu informieren und selber Ideen und Wünsche für die Innenstadt Oberhausens zu äußern. Sie helfen dabei, neue Perspektiven für die leerstehenden Räume zu schaffen.

[ mehr ]

Wir-Urbanismus – 24.09.2018

Eröffnungsangebote! Willkommen im Supermarkt der Ideen

Supermarkt der Ideen, Fotograf: Axel J. SchererSupermarkt der Ideen, Fotograf: Axel J. Scherer

Am 11. Oktober 2018 eröffnet in der Goebenstraße 83 in Oberhausen der Supermarkt der Ideen. Zwei Monate lang verwandelt sich der ehemalige Discounter in einen Ort mit Ausstellungen (z. B. die Ausstellung Gute Geschäfte in neuer Erscheinung) und Diskussionen. In vier Laboren wird mit Oberhausenern und externen Expertinnen und Experten an neuen Ideen zur Belebung der Innenstadt gefeilt.

[ mehr ]

Wir-Urbanismus – 25.06.2018

Ein Supermarkt voller Ideen

Arbeitsmodell der Schaufensterausstellung © StadtBauKultur NRWArbeitsmodell der Schaufensterausstellung © StadtBauKultur NRW

„Amazon ist keine Stadt“ – nicht nur dieser Slogan aus der Ausstellung „Gute Geschäfte – was kommt nach dem Einzelhandel?“ hat viel Eindruck hinterlassen, auch der Rest der Ausstellung zu Leerständen in der Innenstadt und möglichen neuen Nutzungen hat viel Aufmerksamkeit erfahren. So viel, dass sich viele Kommunen wünschen, die Inhalte auch bei sich zeigen zu können. Damit das möglich wird, arbeitet StadtBauKultur NRW aktuell an einer Version der Ausstellung, die sich leicht an mehreren Standorten in Nordrhein-Westfalen zeigen lässt.

[ mehr ]

Wir-Urbanismus – 08.12.2017

Remscheider Alleestraße in Bewegung

Die Schaufensterausstellung „Gute Geschäfte. Was kommt nach dem Einzelhandel?“ von StadtBauKultur NRW in der Alleestraße in Remscheid ist mittlerweile abgebaut. Das bedeutet aber nicht, dass dort jetzt Stillstand einkehrt – im Gegenteil: Jetzt gehen die Stadt Remscheid und die Immobilien- und Standortgemeinschaft Alleestraße (ISG) in die Offensive.

[ mehr ]

Wir-Urbanismus – 12.10.2017

Gute Geschäfte im Gespräch

Schaufensterausstellung auf der Alleestraße in Remscheid, Fotograf: Sebastian BeckerSchaufensterausstellung auf der Alleestraße in Remscheid, Fotograf: Sebastian Becker

Seit fast vier Wochen läuft die Ausstellung „Gute Geschäfte. Was kommt nach dem Einzelhandel?“ in der Remscheider Alleestraße. Das Interesse am Thema ist nach wie vor groß, nicht nur bei den vielen Passanten, die stehenbleiben und sich die Ausstellung ansehen, sondern auch in den Medien wie dem WDR.

[ mehr ]

Wir-Urbanismus – 23.06.2017

Innenstadt ohne Handel?

Leerstand in der Wittener Innenstadt. Fotografin: Inge NowackLeerstand in der Wittener Innenstadt. Fotografin: Inge Nowack

Leerstände in den Innenstädten werden zu einem flächendeckenden Thema. Eine gemeinsame Studie des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) und des Handelsverbands Deutschland (HDE) beschäftigt sich damit, wie Stadt und Handel sich auch in Zukunft gegenseitig befruchten können. Einfache Antworten gibt es zu diesem Thema nicht. Die Studie zeigt allerdings eine ganze Reihe von Handlungsansätzen auf, die es den verschiedenen Akteuren von der Bundes- und Landespolitik über städtische Einrichtungen und einzelnen Ladenbetreibern oder –Eigentümern ermöglichen, einen Beitrag zu einer lebendigen Innenstadt zu leisten.

[ mehr ]

Wir-Urbanismus – 26.08.2016

Wir sehen uns im CentrO!

Neue Mitte Oberhausen mit dem CentrO © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)Neue Mitte Oberhausen mit dem CentrO © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

Das CentrO in Oberhausen ist eines der am meisten zitierten und durchaus auch kritisch diskutierten Beispiele für die ambivalente Rolle von Einkaufszentren für das urbane Leben in der Stadt. Seit nunmehr zwanzig Jahren steht „Europas größtes Shopping- und Freizeitzentrum“ wie kaum ein anderes für das zweifelhafte Versprechen der „Stadt unter einem Dach“. Es ist das Herzstück der Neuen Mitte Oberhausen und zieht etwa zur Hälfte Besucher aus den umliegenden Städten und zur anderen Hälfte aus dem Rest von Deutschland und dem Ausland an. Die enorme Konzentration an Verkaufsflächen wirft dabei die Frage der Auswirkung auf die Innenstädte im Einzugsgebiet auf.  Vor allem in der stark unter Druck geratenen Innenstadt Oberhausens deuten zunehmende Leerstände daraufhin, dass das florierende Einkaufszentrum den Einzelhandel in der Innenstadt kannibalisiert. Am plakativsten sichtbar natürlich dann, wenn direkt auf den Umzug ins CentrO verwiesen wird: „Wir sehen uns in unserer Filiale im CentrO“.

[ mehr ]

Neues – Ladenlokal

JAHR

2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019

Themenfelder

StadtBauKultur NRW (24)
UmBauKultur (148)
Wir-Urbanismus (159)
LebensRäume (145)
StadtGespräche (145)
Panorama (137)

Tags

Bürgerschaftliches Engagement (88) / Baukulturvermittlung (58) / Umbau (57) / Nachkriegsmoderne (52) / Innenstadtentwicklung (49) / Leerstand (47) / NRW (47) / Köln (45) / Wohnungsbau (43) / Umnutzung (40) / Dortmund (35) / Quartiersentwicklung (35) / Kirchen (34) / Bürgerbeteiligung (32) / Denkmalpflege (32) / Ruhrgebiet (32) / Öffentlicher Raum (30) / Wohnprojekte (27) / Integration (23) / Wohnungsmarkt (23) /
Bochum (22) / Flüchtlingsunterkünfte (22) / Ländlicher Raum (22) / Handelsimmobilien (21) / Kinder und Jugendliche (20) / Düsseldorf (17) / Essen (17) / Mobilität (17) / Schrottimmobilien (17) / Einfamilienhäuser (16) / Gelsenkirchen (16) / Ressourcen (16) / Sanierung (15) / Planungskultur (14) / Digitalisierung (13) / Ladenlokal (13) / Infrastruktur (12) / Partizipation (12) / Städtebau-Ausbildung (12) / Architekturfotografie (11) / Museum am Ostwall (11) / Stadtgespräche NRW (11) / Münster (10) / Junge Architekten (9) / Nieheim (9) / Städtebauförderung (9) / Berlin (8) / Demografischer Wandel (8) / Großstrukturen (8) / Regionale Baukultur (8) / Stadtumbau (8) / Genossenschaft (7) / Klimawandel (7) / Kulturbauten (7) / Wuppertal (7) / Aachen (6) / Krefeld (6) / Oberhausen (6) / Wettbewerb (6) / Baugruppen (5) / Bielefeld (5) / Bonn (5) / Flächenrecycling (5) / Förderprogramme (5) / Identität (5) / Kreativquartier (5) / Marl (5) / Nachhaltigkeit (5) / StadtBauKultur (5) / Witten (5) / Zwischennutzung (5) / Duisburg (4) / Freiraum (4) / Gestaltung (4) / Inklusion (4) / Konversion (4) / Kunst am Bau (4) / Landschaft (4) / Mönchengladbach (4) / Paderborn (4) / Schrumpfende Städte (4) / Architekturtheorie (3) / Auszeichnung (3) / Billerbeck (3) / Dinslaken (3) / Dorsten (3) / Film (3) / Gentrifizierung (3) / Großsiedlungen (3) / Heimat (3) / Herne (3) / Hochschulen (3) / Mülheim an der Ruhr (3) / Münsterland (3) / Remscheid (3) / Rheinland (3) / Arnsberg (2) / Bocholt (2) / Denkmalschutz (2) / Frankfurt (2) / Gestaltungsbeirat (2) / Hagen (2) / Höxter (2) / Intervention (2) / Karte (2) / Konferenz UmBauKultur (2) / Leipzig (2) / Liverpool (2) / Lünen (2) / Metropolregion (2) / Shareconomy (2) / Sportstätten (2) / Stadtmodelle (2) / Thüringen (2) / Umwelt (2) / Venedig (2) / Werne (2) / Westfalen (2) / Alfter (1) / Altena (1) / Bad Laasphe (1) / Baukultur Paderborn (1) / Baustellenmarketing (1) / Bergisch Gladbach (1) / Bergneustadt (1) / Bottrop (1) / Bund (1) / Bürgerinitiative (1) / Büroimmobilien (1) / Denkmal (1) / Design (1) / Detroit (1) / Dingden (1) / Emsdetten (1) / Eschweiler (1) / Förderprogram (1) / Fußgängerzone (1) / Gladbeck (1) / Grenoble (1) / Gronau (1) / Herford (1) / Initiativen (1) / Iserlohn (1) / Job (1) / Kirche (1) / Konferenz (1) / Krampnitz (1) / Langenfeld (1) / Maastricht (1) / Meschede (1) / Möllbergen (1) / Ochtrup (1) / Olpe (1) / Potsdam (1) / Ratingen (1) / Recklinghausen (1) / Rotterdam (1) / Saerbeck (1) / Sauerland (1) / Schulbauten (1) / Soest (1) / Solingen (1) / Stadtquartier (1) / Stockholm (1) / Suburbanisierung (1) / Wattenscheid (1) / Wien (1) / Willebadessen (1) / Zülpich (1) /

Newsletter-Anmeldung

Sie interessieren sich für Baukultur?

Durch die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erklären Sie sich damit einverstanden, in unregelmäßigen Abständen Neuigkeiten zur Baukultur in Nordrhein-Westfalen zu erhalten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.




  Frau  Herr 

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters CleverReach, Protokollierung der Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletter-Archiv

Hier finden Sie alle erschienenen Ausgaben unseres Newsletters.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung