Neues – Handelsimmobilien

UmBauKultur – 15.03.2016

Umbaukonzepte für Warenhäuser in Bottrop, Herne und Meschede

Ausverkauf bei Karstadt in Bottrop: Nach 125 Jahren musste die Warenhausfiliale Ende Februar 2016 endgültig schließen. Schon in den nächsten Wochen beginnt der Umbau durch einen privaten Investor. Anfang 2017 sollen dann ein Hotel und mehrere Einzelhändler einziehen. Die historische Fassade wird erhalten und saniert, im Inneren des Gebäudes werden durch die neue Nutzung größere Baumaßnahmen erforderlich.

[ mehr ]

UmBauKultur – 12.02.2016

Vom KaDeWe zur MaDeWe? Das größte deutsche Warenhaus wird umgebaut

Entwurf zum Kaufhaus des Westens (KaDeWe) © OMAEntwurf zum Kaufhaus des Westens (KaDeWe) © OMA

Der Wandel des Einzelhandels, veränderte Ansprüche der Konsumenten und Konkurrenz im Internet haben vor allem die großen Warenhäuser in die Krise geführt. Viele Karstadt- und Hertiehäuser mussten geschlossen werden, wurden umgebaut und umgenutzt oder stehen über Jahre leer. Das soll dem wohl berühmtesten deutschen Warenhaus, dem Kaufhaus des Westen, kurz KaDeWe, in Berlin nicht passieren. Das 1907 eröffnete Luxuskaufhaus soll nun für 180 Millionen Euro umgebaut werden. Beauftragt wurde das renommierte niederländische Architekturbüro OMA von Rem Koolhaas.

[ mehr ]

UmBauKultur – 21.10.2015

Leerstand, Abriss, Umbau – die Hertie-Häuser heute

39 Hertie-Häuser in Nordrhein-Westfalen mussten 2009 schließen. Was aus ihnen geworden ist, zeigt unsere Karte. Mehr als die Hälfte wird – nach mehr oder weniger aufwendigem Umbau – wieder für den Einzelhandel genutzt.

[ mehr ]

UmBauKultur – 07.09.2015

Umbau oder Abriss? – Was wird aus dem ehemaligen Hertie-Warenhaus in Porz?

Hertie-Leerstand in Köln Porz, Fotografin: Annelen SchmidtHertie-Leerstand in Köln Porz, Fotografin: Annelen Schmidt

Die Neugestaltung des Zentrums von Porz ist aktuell eines der größten Stadtentwicklungsprojekte in Köln – und auch Thema im laufenden Wahlkampf um das Amt des Oberbürgermeisters. Im Fokus steht dabei vor allem das ehemalige Hertie-Haus aus den 1970er Jahren, das 2009 geschlossen wurde. Noch im September soll im Rat über die Zukunft des Gebäudes entschieden werden. Nach dem Ankauf der Immobilie durch die Stadt im vergangenen Jahr wurde eine Machbarkeitsstudie erstellt, die Konzepte für den Umgang mit dem Warenhaus, aber auch die Neugestaltung der angrenzenden Gebäude und Verkehrswege untersucht hat.

[ mehr ]

UmBauKultur – 17.08.2015

Kommunen sichern sich Einfluss auf Warenhäuser

Nordrhein-westfälische Kommunen schalten sich vermehrt frühzeitig in die Zukunftsplanung für innerstädtische Warenhäuser ein, die von Schließung und anschließendem Leerstand bedroht sind. Falls, wie in den meisten Fällen, die Gebäude einem privaten Immobilienunternehmen gehören, haben die Kommunen nur begrenzten Einfluss auf deren Entwicklung. Deswegen versuchen sie, die Gebäude zu erwerben – seit einigen Monaten sogar, solange der Betrieb noch läuft, um diesen gar nicht erst zum Erliegen kommen zu lassen. Verbunden damit sind Konzepte für eine zukunftsfähige Erneuerung des Standorts.

[ mehr ]

Panorama – 22.07.2015

Handels-Dialog Nordrhein-Westfalen

Am 26. August 2015 veranstaltet Heuer Dialog in Mönchengladbach den Handels-Dialog Nordrhein-Westfalen unter dem Titel: Auf allen Kanälen zum Kunden: Welche Standorte und Konzepte performen? Das Wachstum der Shoppingcenterfläche in Deutschland hält unvermindert an. Und naturgemäß steht Nordrhein-Westfalen als bevölkerungsreichstes Bundesland dabei im Fokus. Unter anderem werden folgende Themen werden behandelt: Handelstrends zwischen Rhein und Weser: online und stationär. Mittel(Städte) in NRW – Individualität statt Größe als Schlüssel. Aktuelle Konzepte zum Umbau von Warenhäusern und Einkaufscentern. Die Anmeldung und weitere Informationen sowie das Programm finden Sie auf www.heuer-dialog.de.

UmBauKultur – 17.07.2015

Neuerscheinung: Neueröffnung nach Umbau – Konzepte zum Umbau von Warenhäusern und Einkaufscentern

Ehemaliges Hertie-Warenhaus in Lünen während des Umbaus © Cristóbal MárquezEhemaliges Hertie-Warenhaus in Lünen während des Umbaus © Cristóbal Márquez

Warenhäuser und Einkaufscenter stecken in der Krise. In vielen nordrhein-westfälischen Städten stehen große Warenhäuser in den Innenstädten oder Ladenlokale in Passagen und Malls leer. Die Folgen sind eine Verwaisung dieser oft zentral liegenden Orte und damit verbunden eine erhebliche negative Ausstrahlung auf das städtebauliche Umfeld. In der von StadtBauKultur NRW in Auftrag gegebenen Studie „Neueröffnung nach Umbau“, haben Rolf Junker, Nicole Pöppelmann und Holger Pump-Uhlmann untersucht, welches Umbau- und Umnutzungspotential problembehaftete großflächige Handelsimmobilien besitzen, welche Möglichkeiten es gibt, mit den städtebaulichen und architektonischen Fehlern der Vergangenheit umzugehen, und wie die jeweiligen Standorte zu einem Nukleus der innerstädtischen Revitalisierung werden können.

[ mehr ]

UmBauKultur – 08.05.2015

Neue Konzepte für leerstehende Warenhäuser

Ehemaliges Peek&Cloppenburg-Warenhaus in Gladbeck © Maximilian LiesnerEhemaliges Peek&Cloppenburg-Warenhaus in Gladbeck © Maximilian Liesner

Nach jahrelangem Leerstand wird in Gladbeck zurzeit das ehemalige Peek&Cloppenburg-Warenhaus abgerissen. An gleicher Stelle sollen zwei Neubauten mit Wohnungen und Geschäftsräumen entstehen. Davon erhoffen sich die Gladbecker eine Wiederbelebung ihrer Innenstadt, in der das Aus für P&C weitere Leerstände und Umsatzrückgänge nach sich zog. Hinzu kommt ein weiteres leerstehendes Kaufhaus in unmittelbarer Nachbarschaft: Für das ehemalige Hertie-Gebäude wird schon seit 2009 nach einer neuen Nutzung gesucht.

[ mehr ]

Neues – Handelsimmobilien

JAHR

2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019

Themenfelder

StadtBauKultur NRW (24)
UmBauKultur (150)
Wir-Urbanismus (161)
LebensRäume (147)
StadtGespräche (147)
Panorama (139)

Tags

Bürgerschaftliches Engagement (88) / Baukulturvermittlung (58) / Umbau (57) / Nachkriegsmoderne (52) / Innenstadtentwicklung (49) / Leerstand (47) / NRW (47) / Köln (45) / Wohnungsbau (43) / Umnutzung (40) / Dortmund (35) / Quartiersentwicklung (35) / Kirchen (34) / Bürgerbeteiligung (32) / Denkmalpflege (32) / Ruhrgebiet (32) / Öffentlicher Raum (30) / Wohnprojekte (27) / Integration (23) / Wohnungsmarkt (23) /
Bochum (22) / Flüchtlingsunterkünfte (22) / Ländlicher Raum (22) / Handelsimmobilien (21) / Kinder und Jugendliche (20) / Düsseldorf (17) / Essen (17) / Mobilität (17) / Schrottimmobilien (17) / Einfamilienhäuser (16) / Gelsenkirchen (16) / Ressourcen (16) / Sanierung (15) / Planungskultur (14) / Digitalisierung (13) / Ladenlokal (13) / Infrastruktur (12) / Partizipation (12) / Städtebau-Ausbildung (12) / Architekturfotografie (11) / Museum am Ostwall (11) / Stadtgespräche NRW (11) / Münster (10) / Junge Architekten (9) / Nieheim (9) / Städtebauförderung (9) / Berlin (8) / Demografischer Wandel (8) / Großstrukturen (8) / Regionale Baukultur (8) / Stadtumbau (8) / Genossenschaft (7) / Klimawandel (7) / Kulturbauten (7) / Wuppertal (7) / Aachen (6) / Krefeld (6) / Oberhausen (6) / Wettbewerb (6) / Baugruppen (5) / Bielefeld (5) / Bonn (5) / Flächenrecycling (5) / Förderprogramme (5) / Identität (5) / Kreativquartier (5) / Marl (5) / Nachhaltigkeit (5) / StadtBauKultur (5) / Witten (5) / Zwischennutzung (5) / Duisburg (4) / Freiraum (4) / Gestaltung (4) / Inklusion (4) / Konversion (4) / Kunst am Bau (4) / Landschaft (4) / Mönchengladbach (4) / Paderborn (4) / Schrumpfende Städte (4) / Architekturtheorie (3) / Auszeichnung (3) / Billerbeck (3) / Dinslaken (3) / Dorsten (3) / Film (3) / Gentrifizierung (3) / Großsiedlungen (3) / Heimat (3) / Herne (3) / Hochschulen (3) / Mülheim an der Ruhr (3) / Münsterland (3) / Remscheid (3) / Rheinland (3) / Arnsberg (2) / Bocholt (2) / Denkmalschutz (2) / Frankfurt (2) / Gestaltungsbeirat (2) / Hagen (2) / Höxter (2) / Intervention (2) / Karte (2) / Konferenz UmBauKultur (2) / Leipzig (2) / Liverpool (2) / Lünen (2) / Metropolregion (2) / Shareconomy (2) / Sportstätten (2) / Stadtmodelle (2) / Thüringen (2) / Umwelt (2) / Venedig (2) / Werne (2) / Westfalen (2) / Alfter (1) / Altena (1) / Bad Laasphe (1) / Baukultur Paderborn (1) / Baustellenmarketing (1) / Bergisch Gladbach (1) / Bergneustadt (1) / Bottrop (1) / Bund (1) / Bürgerinitiative (1) / Büroimmobilien (1) / Denkmal (1) / Design (1) / Detroit (1) / Dingden (1) / Emsdetten (1) / Eschweiler (1) / Förderprogram (1) / Fußgängerzone (1) / Gladbeck (1) / Grenoble (1) / Gronau (1) / Herford (1) / Initiativen (1) / Iserlohn (1) / Job (1) / Kirche (1) / Konferenz (1) / Krampnitz (1) / Langenfeld (1) / Maastricht (1) / Meschede (1) / Möllbergen (1) / Ochtrup (1) / Olpe (1) / Potsdam (1) / Ratingen (1) / Recklinghausen (1) / Rotterdam (1) / Saerbeck (1) / Sauerland (1) / Schulbauten (1) / Soest (1) / Solingen (1) / Stadtquartier (1) / Stockholm (1) / Suburbanisierung (1) / Wattenscheid (1) / Wien (1) / Willebadessen (1) / Zülpich (1) /

Newsletter-Anmeldung

Sie interessieren sich für Baukultur?

Durch die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erklären Sie sich damit einverstanden, in unregelmäßigen Abständen Neuigkeiten zur Baukultur in Nordrhein-Westfalen zu erhalten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.




  Frau  Herr 

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters CleverReach, Protokollierung der Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletter-Archiv

Hier finden Sie alle erschienenen Ausgaben unseres Newsletters.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung