Neues

Wir-Urbanismus – 09.06.2014

Die Schönheit der großen Straße

Am 14. Juni eröffnet das große Ausstellungsprojekt B1/A40. Entlang der zentralen Verkehrsachse des Ruhrgebiets hat sich im Schatten der Zentren zwischen Duisburg und Dortmund ein eigenwilliger Stadtraum entwickelt. Aufbauend auf der Ausstellung von 2010 zeigen verschiedene Kunstprojekte, wie eine langfristige, intensivierte und nachhaltige Arbeit zwischen Kunst, Stadtplanung und Kontext einen prekären Raum wie den der A 40 positiv belegen kann. Dabei steht bei vielen Projekten die gemeinsame Verantwortung für die Möglichkeitsräume entlang der Infrastrukturtrassen im Vordergrund.
Mehr Infos auf www.b1a40.de

Wir-Urbanismus – 09.06.2014

Tempelhofer Feld

Eine außergewöhnlich hohe mediale Aufmerksamkeit hat das Ergebnis des Bürgerentscheids zur Bebauung des Tempelhofer Feldes erfahren. Einen großen Teil nimmt dabei die Reflektion über die Motive und das Selbstverständnis derjenigen, die sich gegen eine weitere Bebauung des ehemaligen Flugfeldes entschieden haben, ein. Johannes Schneider fasst im Tagesspiegel die wichtigsten Positionen zusammen.

[ mehr ]

StadtGespräche – 09.06.2014

Sanierungsstau bei Brücken: Herausforderung für die Baukultur

Ein Großteil der etwa 39.000 Brücken im Netz der Autobahnen und Bundesstraßen ist älter als 40 Jahre, rund 15 Prozent aller Brückenflächen befinden sich in einem ungenügenden Zustand. Auch auf kommunaler Ebene gibt es Sanierungsbedarf: In Nordrhein-Westfalen besteht vor allem bei den Brücken aus den 60er und 70er Jahren Handlungsbedarf. Sie sind ursprünglich für deutlich geringere Verkehrsbelastungen geplant und gebaut worden. Die Sanierung dieser Brücken in erster Linie als technische Herausforderung zu sehen, ist aber zu kurz gegriffen: als landschafts- und stadtbildprägende Bauelemente verdienen sie eine besondere baukulturelle Wertschätzung – auch wenn diese in den letzten Jahren zum Teil verlorengegangen ist.

[ mehr ]

UmBauKultur – 09.06.2014

Kaufhof Kalk bleibt erhalten

Lange wurde in Köln über die Zukunft des ehemaligen Kaufhof-Gebäudes im Stadtteil Kalk diskutiert, das seit 2012 leer steht. Das denkmalgeschützte Warenhaus von 1958 sollte bis auf die charakteristische grüne Glasfassade abgerissen werden. Ein neuer Entwurf sieht jetzt aber den Erhalt des gesamten Gebäudes vor, das, umgebaut und durch Neubauten ergänzt, Räume für Einzelhandel, Wohnungen und Büros bieten soll. Auch in vielen anderen Städten steht der Umbau nicht mehr genutzter Warenhäuser und Einkaufscenter an.

[ mehr ]

Panorama – 09.06.2014

Architektur als Spiegel der Gesellschaft

Für den Kultursender ARTE reist der Wiener Architekt Jakob Dunkl durch Europa, um neue Gebäude und kontroverse Projekte zu entdecken und um mit Architekten, Künstlern, Stadtplanern und Bürgern vor Ort über die architektonischen Herausforderungen der Zukunft zu diskutieren. In den aktuellen Folgen der Doku-Reihe „Meine Stadt“ klettert Dunkl auf den Kölner Dom und die Halden des Ruhrgebiets.

[ mehr ]

LebensRäume – 09.06.2014

Wohnprojekte-Tag NRW

Immer mehr Menschen in Nordrhein-Westfalen interessieren sich für alternative Wohnformen, wollen zum Beispiel in einem Mehrgenerationenprojekt leben oder mit einer eigenen Genossenschaft ein Haus bauen. Dabei stellen sich viele Fragen: Wie findet man das passende Grundstück oder Gebäude? Wie kann das Projekt finanziert werden? Wie läuft die Kommunikation zwischen Initiativen, Eigentümern, Geldgebern?

[ mehr ]

UmBauKultur – 08.06.2014

Kirche, Konzerte, Kaffee und Kuchen

Eine riesige Baustelle mitten in Essen. Während nebenan ein großer neuer Wohnkomplex entsteht, gehen auch die Arbeiten in der Kreuzeskirche voran. Aus dem 120 Jahre alten Gebäude, das 1953 wiederaufgebaut wurde, wird ein Veranstaltungsort, an dem zukünftig Konzerte und Ausstellungen stattfinden. Aber auch für Familienfeiern und Tagungen soll die Kirche gemietet werden können. Den Investoren Rainer Alt und Reinhard Wiesemann, der in Essen bereits mit dem Umbau des „Unperfekthauses“ Aufsehen erregt hat, ist es wichtig, dass trotz der neu installierten Licht-und Tontechnik und anderer Modernisierungsmaßnahmen der sakrale Charakter der Kreuzeskirche erhalten bleibt.
Mehr dazu in der www.derwesten.de

Wir-Urbanismus – 25.05.2014

Arm oder Reich?

StadtBauKultur NRW © Christoph Kremerskothen StadtBauKultur NRW © Christoph Kremerskothen

17 Kinder der Alfred-Herrhausen-Schule in Düsseldorf bauen zusammen mit Architekturstudenten der Peter Behrens School of Architecture Düsseldorf ein Café: Ein nicht-alltägliches Erlebnis für alle Beteiligten. Entstehen soll das Café im Quartier Wittenberger Weg, einer in den 60er Jahren gebauten, ehemaligen Obdachlosensiedlung. Am 19. Mai konnten die Kinder zusammen mit der Künstlerin Ute Reeh mit Unterstützung der StadtBauKultur NRW alle Anwohnerinnen und Anwohner zum Probecafé einladen.

[ mehr ]

Neues

JAHR

2013
2014
2015
2016
2017

Themenfelder

StadtBauKultur NRW (14)
UmBauKultur (105)
Wir-Urbanismus (105)
LebensRäume (98)
StadtGespräche (94)
Panorama (88)

Tags

Bürgerschaftliches Engagement (56) / Umbau (38) / NRW (36) / Köln (33) / Wohnungsbau (30) / Dortmund (24) / Leerstand (24) / Flüchtlingsunterkünfte (21) / Kirchen (19) / Denkmalpflege (18) / Öffentlicher Raum (18) / Quartiersentwicklung (18) / Baukulturvermittlung (17) / Umnutzung (17) / Bürgerbeteiligung (16) / Innenstadtentwicklung (16) / Integration (16) / Nachkriegsmoderne (16) / Wohnprojekte (16) / Schrottimmobilien (15) /
Handelsimmobilien (14) / Bochum (13) / Gelsenkirchen (13) / Ländlicher Raum (13) / Wohnungsmarkt (13) / Düsseldorf (12) / Einfamilienhäuser (12) / Kinder und Jugendliche (12) / Essen (11) / Ressourcen (11) / Museum am Ostwall (10) / Sanierung (10) / Ruhrgebiet (9) / Städtebau-Ausbildung (9) / Architekturfotografie (7) / Berlin (7) / Städtebauförderung (7) / Genossenschaft (6) / Großstrukturen (6) / Ladenlokal (6) / Stadtumbau (6) / Wuppertal (6) / Baugruppen (5) / Bielefeld (5) / Mobilität (5) / Münster (5) / Nieheim (5) / Partizipation (5) / Witten (5) / Aachen (4) / Bonn (4) / Flächenrecycling (4) / Freiraum (4) / Infrastruktur (4) / Junge Architekten (4) / Krefeld (4) / Kulturbauten (4) / Mönchengladbach (4) / Planungskultur (4) / StadtBauKultur (4) / Billerbeck (3) / Demografischer Wandel (3) / Dorsten (3) / Duisburg (3) / Identität (3) / Klimawandel (3) / Konversion (3) / Münsterland (3) / Oberhausen (3) / Regionale Baukultur (3) / Schrumpfende Städte (3) / Stadtgespräche NRW (3) / Arnsberg (2) / Förderprogramme (2) / Gestaltung (2) / Großsiedlungen (2) / Hagen (2) / Herne (2) / Hochschulen (2) / Höxter (2) / Inklusion (2) / Karte (2) / Konferenz UmBauKultur (2) / Kreativquartier (2) / Kunst am Bau (2) / Leipzig (2) / Liverpool (2) / Paderborn (2) / Shareconomy (2) / Sportstätten (2) / Zwischennutzung (2) / Alfter (1) / Bad Laasphe (1) / Baukultur Paderborn (1) / Baustellenmarketing (1) / Bergisch Gladbach (1) / Bergneustadt (1) / Bottrop (1) / Bund (1) / Denkmal (1) / Detroit (1) / Dingden (1) / Dinslaken (1) / Emsdetten (1) / Film (1) / Frankfurt (1) / Gentrifizierung (1) / Gestaltungsbeirat (1) / Gladbeck (1) / Grenoble (1) / Gronau (1) / Herford (1) / Intervention (1) / Iserlohn (1) / Konferenz (1) / Krampnitz (1) / Landschaft (1) / Langenfeld (1) / Lünen (1) / Maastricht (1) / Marl (1) / Meschede (1) / Metropolregion (1) / Möllbergen (1) / Ochtrup (1) / Olpe (1) / Potsdam (1) / Ratingen (1) / Recklinghausen (1) / Remscheid (1) / Rheinland (1) / Rotterdam (1) / Sauerland (1) / Schulbauten (1) / Soest (1) / Solingen (1) / Stadtmodelle (1) / Stadtquartier (1) / Suburbanisierung (1) / Thüringen (1) / Umwelt (1) / Venedig (1) / Wattenscheid (1) / Westfalen (1) / Wettbewerb (1) / Wien (1) / Willebadessen (1) / Zülpich (1) /

Newsletter-Anmeldung

Sie interessieren sich für unsere Arbeit?
Dann melden Sie sich hier für unseren
Newsletter an.


Frau  Herr 

Newsletter-Archiv

Hier finden Sie alle erschienenen Ausgaben unseres Newsletters.