Neues – UmBauKultur

UmBauKultur – 17.04.2015

Müllhäuser

Mit jährlich rund 200 Millionen Tonnen Abfall ist der Bausektor der größte Müllproduzent in Deutschland. Unter dem Titel Reduce/Reuse/Recyle zeigte die von StadtBauKultur NRW Anfang des Jahres in Dortmund gezeigte Ausstellung, wie das Prinzip der Müllvermeidung auf die Bauwirtschaft übertragen werden kann – etwa durch Wiederverwendung von Bauteilen oder Materialrecycling. Weltweit gibt es einige Projekte, die dieses Konzept auf die Spitze treiben. Der amerikanische Architekt Michael Reynolds baut seit 1971 Häuser aus Müll.

[ mehr ]

UmBauKultur – 30.03.2015

Neue Strategie für Problemhochhäuser in Chorweiler

Ein Häuserblock mit 1.200 vernachlässigten Wohnungen in Köln-Chorweiler soll demnächst von der städtischen Wohnungsbaugesellschaft GAG aufgekauft und saniert werden. Bereits seit mehreren Jahren wird über die Zukunft der Hochhäuser diskutiert, deren insolvente Eigentümerin die Immobilien immer weiter verkommen lässt. Nicht nur Schimmel und defekte Aufzüge mindern die Wohnqualität, auch das Umfeld in der als sozialer Brennpunkt bekannten Großsiedlung aus den 1970er Jahren ist unattraktiv. Ein Abriss scheint jedoch angesichts der aktuellen Wohnungsknappheit in Köln nicht sinnvoll.

[ mehr ]

UmBauKultur – 14.03.2015

Plan W für Schrottimmobilie

Ehemaliges Ledigenheim in Essen-Altenessen © StadtBauKultur NRWEhemaliges Ledigenheim in Essen-Altenessen © StadtBauKultur NRW

Aus einem ehemaligen Ledigenheim könnte bald ein Mehrgenerationenhaus werden. Ein Verein will in Essen-Altenessen eine Schrottimmobilie wieder zu einem lebenswerten Ort machen. 1921 wurde das mittlerweile denkmalgeschützte Gebäude als Unterkunft für alleinstehende Zechenarbeiter erbaut; 1981 erwarb es die Stadt Essen. Seitdem werden Teile des dreiflügeligen Baus von der Feuerwehr als Verwaltungs- und Dienstleistungsgebäude genutzt. Große Bereiche stehen jedoch leer und sind zunehmend sanierungsbedürftig. Jetzt sucht die Stadt nach einem Käufer für das Grundstück. Interessiert ist der Verein Plan W, der ein genossenschaftliches Wohnprojekt realisieren will und bereits seit einigen Jahren nach einer geeigneten Immobilie sucht.

[ mehr ]

UmBauKultur – 04.03.2015

Arbeitsraum wird Wohnraum

Umbau des ehemaligen Thyssen Trade Center © StadtBauKultur NRWUmbau des ehemaligen Thyssen Trade Center © StadtBauKultur NRW

Viele Büroflächen werden nicht genutzt, aber Wohnraum ist in vielen Städten ein knappes Gut. Darum ist es naheliegend, Büroflächen zu Wohnungen umzubauen. Das geschieht derzeit in Düsseldorf-Flingern mit dem ehemaligen Thyssen Trade Center. 1991 wurde die Gewerbeimmobilie gebaute und steht seit dem Umzug des Thyssen-Konzerns nach Essen im Jahre 2009 leer. Jetzt beginnt der Umbau der 39.300 m² -Immobilie zu 340 Mietwohnungen, einer Kita und Geschäften für die Nahversorgung. Ab Sommer 2016 sollen hier bis zu 1300 Menschen eine neue Heimat finden.

[ mehr ]

UmBauKultur – 04.03.2015

Neubau rettet Altbau

Manchmal braucht es einen entschiedenen Schritt zum Neubau, um ein Denkmal funktionsfähig und damit am Leben zu erhalten. Eine solche Kombination aus Sanierung und Neubau hat der Landschaftsverband Rheinland (LVR) mit dem Rheinisch-Westfälischen Staatspreis für Denkmalpflege des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Bevor Katja Schily, Preisträgerin und Eigentümerin des Gutes „Rosendahl“ in Ratingen, das denkmalgeschützte Gebäude erwarb, stand es lange Zeit leer und war vom Verfall bedroht.

[ mehr ]

UmBauKultur – 13.02.2015

Recycling einer Ausstellung

Die Doppelausstellung „Reduce / Reuse / Recycle → Ostwall 7, Dortmund“ im ehemaligen Museum am Ostwall ist beendet. Das Motto der Ausstellung hat jedoch Bestand: der drohende Abriss des ehemalige Museum ist abgewendet. Das Gebäude wird erhalten und voraussichtlich für das Baukunstarchiv NRW umgebaut. Wiederverwendung finden auch die Ausstellungsmaterialien. Die Ytong-Steine die in der Ausstellung zur Beschriftung der Ausstellungsstücke eingesetzt wurden, dienen dem Berufsförderungswerk der Bauindustrie NRW jetzt als Baumaterial, an dem sich die Auszubildenden Bauhandwerker im Umgang mit Porenbeton üben können.

Die beiden begleitenden Publikationen zur Doppelausstellung: die Zeitung „Reduce / Reuce / Recycle →“ und das Magazin „Ostwall 7, Dortmund“ können bei der StadtBauKultur NRW ab sofort kostenlos bestellt werden.

UmBauKultur – 02.02.2015

Crowdfunding für Leerstandsmelder

142 Einträge in Wuppertal, 171 in Bonn und sogar 689 in Münster – auf leerstandsmelder.de kann jeder Benutzer leerstehende Immobilien in seiner Stadt eintragen und beschreiben, seit wann das Gebäude leersteht, ob es in öffentlichem oder privatem Besitz ist und wie es zuletzt genutzt wurde. Gegründet wurde der Leerstandsmelder 2010 im Hamburger Gängeviertel, mittlerweile gibt es ihn in 29 Städten. Ziel ist es, nicht nur den Bestand zu erfassen und „Möglichkeitsräume“ für kreative Nachnutzungen aufzuzeigen.

[ mehr ]

UmBauKultur – 19.01.2015

Führungen und Workshops in der Ausstellung "Reduce / Reuse / Recycle → Ostwall 7, Dortmund"

StadtBauKultur NRW © Cristóbal MárquezStadtBauKultur NRW © Cristóbal Márquez

Nur noch bis zum 1. Februar läuft unsere Doppelausstellung „Reduce / Reuse / Recycle → Ostwall 7, Dortmund“ im ehemaligen Museum am Ostwall. Gelegenheit, sie sich anzuschauen, bieten neben den regulären Öffnungszeiten auch mehrere Sonderveranstaltungen. Das gesamte Programm finden Sie hier: www.reuse-ostwall.de.

Besonders herzlich laden wir Sie zu den öffentlichen Führungen am 25. Januar um 12 Uhr und am 1. Februar um 15 Uhr ein. Anmeldung unter 

[ mehr ]

Neues – UmBauKultur

JAHR

2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019

Themenfelder

StadtBauKultur NRW (22)
UmBauKultur (144)
Wir-Urbanismus (155)
LebensRäume (141)
StadtGespräche (141)
Panorama (133)

Tags

Bürgerschaftliches Engagement (87) / Umbau (55) / Baukulturvermittlung (54) / Nachkriegsmoderne (49) / Innenstadtentwicklung (48) / Leerstand (46) / NRW (45) / Köln (44) / Wohnungsbau (41) / Umnutzung (37) / Dortmund (34) / Quartiersentwicklung (34) / Kirchen (32) / Bürgerbeteiligung (31) / Denkmalpflege (31) / Öffentlicher Raum (30) / Ruhrgebiet (30) / Wohnprojekte (26) / Bochum (22) / Flüchtlingsunterkünfte (22) /
Handelsimmobilien (21) / Integration (21) / Ländlicher Raum (21) / Wohnungsmarkt (21) / Kinder und Jugendliche (20) / Düsseldorf (17) / Essen (17) / Schrottimmobilien (17) / Einfamilienhäuser (16) / Gelsenkirchen (16) / Mobilität (16) / Ressourcen (16) / Sanierung (15) / Planungskultur (14) / Ladenlokal (13) / Digitalisierung (12) / Partizipation (12) / Architekturfotografie (11) / Infrastruktur (11) / Museum am Ostwall (11) / Städtebau-Ausbildung (11) / Münster (10) / Stadtgespräche NRW (10) / Städtebauförderung (9) / Berlin (8) / Demografischer Wandel (8) / Großstrukturen (8) / Junge Architekten (8) / Nieheim (8) / Stadtumbau (8) / Genossenschaft (7) / Kulturbauten (7) / Regionale Baukultur (7) / Wuppertal (7) / Aachen (6) / Klimawandel (6) / Krefeld (6) / Oberhausen (6) / Wettbewerb (6) / Baugruppen (5) / Bielefeld (5) / Bonn (5) / Flächenrecycling (5) / Förderprogramme (5) / Identität (5) / Kreativquartier (5) / Marl (5) / StadtBauKultur (5) / Witten (5) / Zwischennutzung (5) / Duisburg (4) / Freiraum (4) / Gestaltung (4) / Inklusion (4) / Konversion (4) / Kunst am Bau (4) / Landschaft (4) / Mönchengladbach (4) / Paderborn (4) / Schrumpfende Städte (4) / Architekturtheorie (3) / Billerbeck (3) / Dinslaken (3) / Dorsten (3) / Gentrifizierung (3) / Heimat (3) / Herne (3) / Hochschulen (3) / Mülheim an der Ruhr (3) / Münsterland (3) / Nachhaltigkeit (3) / Remscheid (3) / Rheinland (3) / Arnsberg (2) / Auszeichnung (2) / Bocholt (2) / Denkmalschutz (2) / Film (2) / Frankfurt (2) / Gestaltungsbeirat (2) / Großsiedlungen (2) / Hagen (2) / Höxter (2) / Intervention (2) / Karte (2) / Konferenz UmBauKultur (2) / Leipzig (2) / Liverpool (2) / Lünen (2) / Metropolregion (2) / Shareconomy (2) / Sportstätten (2) / Stadtmodelle (2) / Thüringen (2) / Umwelt (2) / Venedig (2) / Werne (2) / Westfalen (2) / Alfter (1) / Altena (1) / Bad Laasphe (1) / Baukultur Paderborn (1) / Baustellenmarketing (1) / Bergisch Gladbach (1) / Bergneustadt (1) / Bottrop (1) / Bund (1) / Bürgerinitiative (1) / Büroimmobilien (1) / Denkmal (1) / Design (1) / Detroit (1) / Dingden (1) / Emsdetten (1) / Eschweiler (1) / Förderprogram (1) / Fußgängerzone (1) / Gladbeck (1) / Grenoble (1) / Gronau (1) / Herford (1) / Initiativen (1) / Iserlohn (1) / Job (1) / Konferenz (1) / Krampnitz (1) / Langenfeld (1) / Maastricht (1) / Meschede (1) / Möllbergen (1) / Ochtrup (1) / Olpe (1) / Potsdam (1) / Ratingen (1) / Recklinghausen (1) / Rotterdam (1) / Saerbeck (1) / Sauerland (1) / Schulbauten (1) / Soest (1) / Solingen (1) / Stadtquartier (1) / Stockholm (1) / Suburbanisierung (1) / Wattenscheid (1) / Wien (1) / Willebadessen (1) / Zülpich (1) /

Newsletter-Anmeldung

Sie interessieren sich für Baukultur?

Durch die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erklären Sie sich damit einverstanden, in unregelmäßigen Abständen Neuigkeiten zur Baukultur in Nordrhein-Westfalen zu erhalten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.




  Frau  Herr 

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters CleverReach, Protokollierung der Anmeldung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletter-Archiv

Hier finden Sie alle erschienenen Ausgaben unseres Newsletters.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung