StadtBauKultur NRW

UmBauKultur

Häuser von gestern für die Stadt von morgen
Unsere gebaute Umwelt steht unter gewaltigem Anpassungsdruck. Sie muss dem demografischen Wandel, dem Klimawandel und den sich ändernden Lebensstilen und Arbeitsweisen gerecht werden. Diese Herausforderungen müssen wir vor allem mit dem bewältigen, was wir haben: mit unserem baulichen Bestand. Die Anpassung von Gebäuden ist aber nicht nur eine Notwendigkeit, sondern auch eine Chance für die Baukultur. Denn sie ermöglicht uns, den Wandel der Gesellschaft aktiv mitzugestalten. StadtBauKultur NRW engagiert sich für die intensive und innovative Nutzung erhaltenswerter Bausubstanz. Besondere Aufmerksamkeit gilt u.a. der Neunutzung von leerstehenden Kirchen, der Sanierung von Problemimmobilien, und dem Umbau von Warenhäusern und Einkaufscentern.

Wir-Urbanismus

Die Stadt als Gemeinschaftsprojekt
Die Entwicklung von Gebäuden und städtischen Räumen ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Denn Bauherren, Planer, Verwaltung und viele andere müssen eng zusammenarbeiten, um gute Resultate zu erzielen. Oft ist diese Gemeinschaftsaufgabe aber nur einigen wenigen vorbehalten, die über fachliche Kompetenzen, berufliche Legitimation oder die finanziellen Mittel verfügen. Der große Rest bleibt ausgeschlossen. Aber das ändert sich. Immer öfter bringen fachfremde Akteure ihr Engagement und ihre Kompetenzen für die Entwicklung ihrer gebauten Umwelt ein. StadtBauKultur NRW unterstützt u.a. bürgerschaftliches Engagement in der Quartiersentwicklung, erforscht alternative Strategien zur Belebung ungenutzter Ladenlokale und untersucht die Potenziale von Kunstprojekten im städtischen Kontext (in Kooperation mit Urbane Künste Ruhr).

LebensRäume

Zuhause in NRW
Sich ein Zuhause zu schaffen, das ist der Urtrieb allen architektonischen und städtebaulichen Tuns. Zuhause, das sind die eigenen vier Wände, in denen man Schutz findet und sein Privatleben entfalten kann. Zuhause ist aber noch viel mehr. Es umfasst den gesamten Lebensraum eines Menschen mit all seinen Vertrautheiten und Besonderheiten. Wie sollen wir unsere Lebensräume gestalten, damit sich Menschen auch in Zukunft in Nordrhein-Westfalen zuhause fühlen können? StadtBauKultur NRW unterstützt u.a. Projekte zum Thema Wohn- und Siedlungsbau und erforscht Methoden und Instrumente zur Anpassung alternder Einfamilienhausgebiete (in Kooperation mit der Regionale 2016).

StadtGespräche

Reden über Baukultur
Stell Dir vor, es wird gebaut und keiner sieht hin! Dann gäbe es zwar Bauwerke, aber keine Baukultur. Denn Baukultur kann nur sein, was Menschen bewusst wahrnehmen und diskutieren. Darum muss, wer Baukultur fördern will, auch Diskussionskultur fördern. Das betrifft nicht nur die Fachleute, die für die Gestaltung und Herstellung unserer gebauten Umwelt verantwortlich sind. Es betrifft ebenso sehr die Entscheidungsträger in den Kommunen und auch die Bürgerinnen und Bürger vor Ort, die als Bauherren, Mieter und Stadtbenutzer Einfluss auf die baukulturelle Entwicklung im Land haben. StadtBauKultur NRW unterstützt verschiedenste Projekte, die zum öffentlichen baukulturellen Diskurs in Nordrhein-Westfalen beitragen. Besondere Aufmerksamkeit gilt hierbei den ehrenamtlichen Akteuren in der Baukulturvermittlung. Um sie gezielt zu unterstützen hat StadtBauKultur NRW die Initiative „Stadtgespräche NRW “ ins Leben gerufen.

 

Hier geht es zum Projekt: Big Beautiful Buildings. Als die Zukunft gebaut wurde.

 

Hier geht es zum Projekt: Supermarkt der Ideen.

14.11.2018

Soziale Brücke schlagen

Die zwischen 1917 bis 1925 errichtete Brücke „Gamla Lidingöbron“ verbindet Stockholm mit der Insel Lidingö. Die in die Jahre gekommene Eisenbah ... [ mehr ]

14.11.2018

Tagungsreihe „Perspektiven der Denkmalpflege“ im Bauministerium

Die Oberste Denkmalbehörde des Landes Nordrhein-Westfalen ruft eine neue Reihe jährlicher Veranstaltu ... [ mehr ]

14.11.2018

Ländliche Räume – Das Land lebt doch

Der „ländliche Raum“ ist streng genommen eine Raumkategorie, die nach dem deutschen Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) in ländliche K ... [ mehr ]

12.11.2018

Der Deutsche Fahrradpreis 2019

Es ist an der Zeit, noch aktiver nach Wegen zu suchen, um die Verkehrswende zu beschleunigen und die Attraktivität des öffentlichen Personennah ... [ mehr ]

12.11.2018

„Sound of #urbanana“: Popkultureller Streifzug durch den Stadtdschungel

Wie klingen Köln, Düsseldorf oder das Ruhrgebiet? Eine Frage, die man wohl nur direkt vor Ort beantworten kann. Deshalb lädt der Tourismus NRW ... [ mehr ]

12.11.2018

Tagung der Netzwerke NRW in Velbert

Am 28. November 2018 findet im Historischen Bürgerhaus Langenberg in Velbert die Tagung „Bau- und Stadtkultur im Wandel“ statt. Die Tagung des ... [ mehr ]

12.11.2018

Orte der Gemeinschaft: Eröffnung von Sozialen Zentren im Ruhrgebiet

Leerstehende Ladenlokale, alte Kneipen oder Gewerberäume: Im Ruhrgebiet werden viele dieser Orte mit viel Engagement umgebaut und eröffnen als ... [ mehr ]

12.11.2018

„Lernende Stadt“: Open Government-Veranstaltung in Wuppertal

Der Verein „Offene Kommunen.NRW Institut“ lädt zu seiner Veranstaltung „Lernende Stadt“ am 17. und 18. November 2018 nach Wuppertal ein.Bürgeri ... [ mehr ]

11.11.2018

Bürgerbeteiligung digital: Die Zukunftsagenda „Lennestadt2030“

„Green Gold“, „Smart City“ und „Social Club“ – das sind die Namen der Szenarien, die Lennestadts Zukunft prägen sollen. Hinter den englischen B ... [ mehr ]

08.11.2018

Wiederbelebung statt Abriss: Haus Reichstein wird zur Schaustelle

Sanierungen von denkmalgeschützten Gebäuden sind aufwendig und bei Eigentümern oft unbeliebt. Die Stadterneuerungsgesellschaft Gelsenkirchen ha ... [ mehr ]

23.10.2018

Ich sehe was, was du nicht siehst...

... fällt schwer als Spiel, wenn schon die Körpergröße unterschiedliche Voraussetzungen für das gemeinsame Spielen eines Spiels schafft. Ähnlic ... [ mehr ]

23.10.2018

Zeitungsredaktionen entdecken das Thema Wohnen

Lokalredaktionen beschäftigen sich zunehmend auch mit Themen der Stadtentwicklung. Das hat viel damit zu tun, dass Fragen wie die nach bezahlba ... [ mehr ]

23.10.2018

Görlitz vier Wochen lang ausprobieren

Görlitz, Deutschlands östlichste Stadt, hat viele Qualitäten. Eine Brücke weit entfernt von unserem Nachbarland Polen besticht sie durch ihre p ... [ mehr ]

23.10.2018

Mieter für die Ko-Fabrik gesucht

In Bochum soll das ehemalige Verwaltungsgebäude der Bochumer Eisenhüttengesellschaft an der Stühmeyerstraße 33 umgebaut werden. Für die Belebun ... [ mehr ]

23.10.2018

Leerstände nutzen!

Die Diskussion um Leerstände in Innenstädten NRWs ist nicht neu. Schon seit langem sind leerstehende Ladenzeilen keine Seltenheit mehr. Wachsen ... [ mehr ]

23.10.2018

Städtebau von Morgen

Passend zum Semesterstart präsentiert die Peter Behrens School of Arts in Düsseldorf einen neuen Studiengang, der sich im Spannungsfeld zwische ... [ mehr ]

23.10.2018

Wohnprojekt für Demenzkranke

Sich im eigenen Zuhause zurecht zu finden, was für viele Menschen selbstverständlich ist, ist für Menschen mit Demenz oftmals eine große Heraus ... [ mehr ]

23.10.2018

Räume auf Rädern

Die Zukunft selbstfahrender elektrischer Autos wird zunehmend Teil unserer Realität und wir stehen kurz vor der vielleicht bedeutendsten Veränd ... [ mehr ]

16.10.2018

Internationale Konferenz und Ausstellung zur Nachkriegsarchitektur in Bochum

Das Projekt "Big Beautiful Buildings. Als die Zukunft gebaut wurde." von StadtBauKultur NRW und der TU Dortmund endet mit einer großen internat ... [ mehr ]

24.09.2018

Eröffnungsangebote! Willkommen im Supermarkt der Ideen

Am 11. Oktober 2018 eröffnet in der Goebenstraße 83 in Oberhausen der Supermarkt der Ideen. Zwei Monate lang verwandelt sich der ehemalige Disc ... [ mehr ]

24.09.2018

Die Zukunft von "Unser Dorf hat Zukunft"

Südwestfalen ist eine der ländlichsten Regionen Nordrhein-Westfalens. Fünf Kreise: Soest, Hochsauerlandkreis, Märkischer Kreis, Olpe und Siegen ... [ mehr ]

24.09.2018

Alle Nachhhaltigkeitspreise 2019 in der Kategorie „Kommunen“ gehen nach NRW

Jährlich verleiht die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V. gemeinsam mit der Bundesregierung und zahlreichen Partnern den Deutschen Na ... [ mehr ]

24.09.2018

Neue Geschäftsführung bei StadtBauKultur NRW

Bei StadtBauKultur NRW gab es personelle Veränderungen. Der bisherige Geschäftsführer, Tim Rieniets, folgte einem Ruf an die Leibniz Universitä ... [ mehr ]

24.09.2018

Experiment Ebertplatz

Kaum ein anderer Platz in Nordrhein-Westfalen sorgte in den vergangenen Monaten derart für Aufsehen wie der Ebertplatz in Köln. Durch jahrzehnt ... [ mehr ]

24.09.2018

Urlaub am Borsigplatz in Dortmund

Die Dortmunder Nordstadt ist gastfreundlich und kreativ. Wer hier lebt, weiß davon, doch Besuchern von außerhalb ist diese besondere Qualität b ... [ mehr ]

24.09.2018

Ruhr-Konferenz – 20 Themenforen für die Metropolregion

In diesem Jahr schließt die letzte Zeche im Ruhrgebiet. Damit endet eine wichtige Ära in der 200-jährigen Industriegeschichte der Region, mit d ... [ mehr ]

24.09.2018

Ehrenamt mit Zertifikat

Studieren erfreut sich, zunehmend auch bei der älteren Generation, großer Zustimmung. 36.600 Menschen waren im Wintersemester 2017/18 als Gasth ... [ mehr ]

24.09.2018

Neue Partner für baukulturelle Themen

Baukultur ist ein Thema, das alle angeht. Deshalb sucht StadtBauKultur NRW gezielt nach neuen Kooperationspartnern, die bisher noch nicht so vi ... [ mehr ]

24.09.2018

Heimatfördertopf ist offen für Anträge

„Heimat ist Lebensqualität und schafft Verbundenheit in Zeiten, wo uns Vieles zu trennen scheint. Die Landesregierung fördert Initiativen und P ... [ mehr ]

14.09.2018

Colabor Method Jam: urban methods

17. September 2018: Mit welchen Methoden kann man in der Stadt Wandel bewirken? Wie verändern wir den öffentlichen Raum? Urbanen Wandel moderieren ... [ mehr ]

 

500 Euro? Hier lang...

25.06.2018

ClipHut und Heimatwerker – zwei Pilotprojekte in der Umsetzung

Das studentische Projekt ClipHut ist ein konstruktives Stecksystem mit dem Fokus auf das Material Holz, das sich an unterschiedliche Bedürfniss ... [ mehr ]

25.06.2018

Multifunktional – die Lukaskirche in Gelsenkirchen-Hassel öffnet ihre Pforten

Vor zwei Jahren starteten die Umbauarbeiten in der Evangelischen Lukaskirche, nun ist sie ein multifunktionaler Veranstaltungsort. Zum diesjähr ... [ mehr ]

25.06.2018

Ein Supermarkt voller Ideen

„Amazon ist keine Stadt“ – nicht nur dieser Slogan aus der Ausstellung „Gute Geschäfte – was kommt nach dem Einzelhandel?“ hat viel Eindruck hi ... [ mehr ]

22.06.2018

Stadtfestival „Eine Stadt zeigt sich. Offen“

Frankfurt und Offenbach sind bekannt für ihre gesellschaftliche Vielfalt. 180 verschiedene Nationen unterschiedlicher Generationen und Religion ... [ mehr ]

22.06.2018

Heimat – Verkauft an Meistbietenden?

Wohnen ist Heimat, sagt Simone Egger, Heimatforscherin am Institut für Kulturanalyse in Klagenfurt. Doch wer nach einer Wohnung in deutschen Gr ... [ mehr ]

22.06.2018

Annäherung an Baukultur

„Was ist eigentlich Baukultur?“ Diese Frage stellt sich im Augenblick das Sandstein-Museum in Havixbeck. Es soll in den nächsten Jahren zu eine ... [ mehr ]

22.06.2018

Vom Kommen, Gehen und Bleiben in ländlichen Räumen

Ländliche Regionen stehen vor großen Herausforderungen und strukturellen Veränderungen. Nicht selten ist von regelrechter „Landflucht“ die Rede ... [ mehr ]

22.06.2018

Baukulturführung durch Bochum

Am 4. Juli 2018 findet der diesjährige Stadtspaziergang Baukultur in Bochum statt. Seit 2009 veranstaltet der Landschaftsverband Westfalen-Lipp ... [ mehr ]

11.06.2018

Supermarkt der Ideen

In Oberhausen eröffnet im Oktober und November 2018 der Supermarkt der Ideen. In diesem Aktionszeitraum wird ein Ladenlokal in der Oberhausener In ... [ mehr ]

04.06.2018

Arbeit von morgen in den Quartieren von heute

Wie und wo werden wir zukünftig arbeiten? Wie bereitet sich die Gesellschaft auf den Wandel der Arbeitswelten sowie neue Herausforderung durch ... [ mehr ]

04.06.2018

Nächster Halt: Museumsfest

Bereits seit knapp einem Jahr läuft nun schon das Projekt „Werne up’n Patt“ im Stadtmuseum in Werne an der Lippe– ein Jahr, dem sich der Themen ... [ mehr ]

04.06.2018

Eindrücke von der Architektur-Biennale Venedig 2018

Die Goldenen und Silbernen Löwen sind vergeben, die 16. Architektur-Biennale lockt nach Venedig. Unsere Partnerinstitution das M:AI (Museum für ... [ mehr ]

04.06.2018

Mobiler Baukulturbeirat für Westfalen

Auch wenn es Nordrhein-Westfalen im Bundesvergleich besonders viele Gestaltungsbeiräte gibt, bilden diese in den Klein- und Mittelstädten immer ... [ mehr ]

04.06.2018

Mitmach-Dachgarten für Kinder und Jugendliche

Hoch über den Dächern im Münchener Werksviertel-Mitte lädt die neue ALMSCHULE mit einem Dachgarten Kinder und Jugendliche zu Mitmach-Workshops ... [ mehr ]

04.06.2018

Bürgerinitiative contra Stadt - Zukunft der Mülheimer Volkshochschule noch immer ungewiss

Seitdem die Stadtverwaltung mit einem Dringlichkeitsbeschluss im Jahr 2014 unter anderem das Grundstück der Heinrich-Thöne-Volkshochschule als ... [ mehr ]

04.06.2018

Auftakt "mythen der moderne"

Bauwerke und Siedlungsstrukturen der Nachkriegsarchitektur prägen das Ruhrgebiet wie kaum eine andere Region in Deutschland. Das interaktive Pr ... [ mehr ]

04.06.2018

Innenarchitekten suchen Lösung für Einzelhandel

Der bdia NRW (Bund Deutscher Innenarchitekten NRW) setzt sich seit 2017 ausführlich mit Fragen rund um die Digitalisierung in der Innenarchitek ... [ mehr ]

04.06.2018

Zukunft von Gestern für Morgen – BBB Summer School

Rund 40 Studierende aus Berlin, Bergamo, Breslau, Dortmund und Wien trafen sich Ende Mai im Ruhrgebiet zu einer gemeinsamen Summer School im Ra ... [ mehr ]

04.06.2018

Forschungsnetzwerk zur Nachkriegsmoderne gegründet

Der größte Teil des baulichen Bestandes in Deutschland stammt aus den 1950er bis 1970er Jahren. Viele der einstigen Vorzeigebauten sind heute s ... [ mehr ]

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärung