Testbetrieb Baukultur

Baukulturvermittlung braucht Vermittler. Menschen, die den Diskurs um unsere gebaute Umwelt stimulieren und Akteure der Region miteinander vernetzen. Was liegt da näher als den Aufbau und die Entwicklung einer jungen, lokalen Baukulturinitiative im ländlichen Raum zu unterstützen?

Im Rahmen der Qualifizierung von drei Einzelprojekten zu einem „Netzwerk Regionale Baukultur im Westlichen Münsterland“ wurde in Billerbeck von April bis Juli 2014 der „Testbetrieb Baukultur“ durchgeführt. Vor der Festlegung auf eine Immobilie oder einen Ort, in dem die Initiative das Thema Baukultur in Billerbeck platzieren will, sollte prozessorientiert getestet werden, welche Formate dazu Sinn machen, was im Ehrenamt abzuleisten ist und wie die betriebliche Organisation aussehen kann. Die Durchführung eines Veranstaltungsprogramms in einem leer stehenden Drogeriemarkt im Billerbecker Stadtkern sollte hinsichtlich der weiteren Entwicklung der lokalen Initiative „Informationszentrum Baukultur“ wichtige Erfahrungswerte liefern und zur inhaltlichen Qualifizierung der Akteure beitragen. In diesem Sinne sollten sowohl für mögliche bauliche, als auch inhaltliche Perspektiven der Initiative wichtige Erkenntnisse gesammelt werden.

Neben den Veranstaltungsformaten Workshop und Ausstellung sowie Aktionen der weiteren lokalen Initiativen wurde im Rahmen des „Testbetriebs Baukultur“ das Format der StadtGespräche etabliert und in Kooperation mit der Landesinitiative StadtBauKultur NRW realisiert. Das Inhaltliche Konzept der StadtGespräche setzte dabei zunächst auf Impulse, die „BauKultur“ unterhaltsam und lustvoll zu thematisieren und als niederschwelliges Angebot einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Testbetrieb Baukultur

Jahr

2014

Ein Projekt unterstützt von der Landesinitiative StadtBauKultur NRW 2020

Themenfeld

StadtGespräche

Status

Durchgeführt am 30.5., 20.6. und 27.6.2014

Art

Veranstaltungsreihe

Ort

Billerbeck

Links

www.regionale2016.de