Räume neu denken - Aufgaben und Chancen in Kirchen der Moderne

Philipp Stoltz, Dr. Katja Viel und Dr. Karin Berkemann im Gespräch Foto: Tobias Meier Philipp Stoltz, Dr. Katja Viel und Dr. Karin Berkemann im Gespräch Foto: Tobias Meier

Kirchen aus der Epoche der architektonischen Moderne stellen einen großen baukulturellen Wert in Nordrhein-Westfalen dar. Nicht immer ist dies in der weiteren Öffentlichkeit bekannt. Um den Diskurs dazu anzuregen sowie den Erhalt auch finanziell zu unterstützen, wurde am 20. Februar 2017 ein Symposium durchgeführt. Ergänzend sollte ein "Kirchbauverein der Moderne an Rhein und Ruhr" gegründet werden. 

Räume neu denken - Aufgaben und Chancen in Kirchen der Moderne

Jahr

2017

Ein Projekt unterstützt von der Landesinitiative StadtBauKultur NRW 2020

Themenfeld

StadtGespräche

Status

20. Februar 2017

Art

Symposium

Ort

Bonn

Ausrichter

Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz
moderneREGIONAL
Dialograum Kreuzung an Sankt Helena

Download

Programmflyer (pdf, 399 kB)