Essen erlebt Architektur

Stadtwunde Treppenaufgang Porscheplatz © Licht-Atelier-Kremer Stadtwunde Treppenaufgang Porscheplatz © Licht-Atelier-Kremer

Auf Initiative des Bundes Deutscher Architekten BDA Essen entstand unter dem Titel Essen erlebt Architektur in den Jahren 2000 bis 2002 ein vielfältiges Programm aus Filmen, Kunst­installationen, Stadtteilprojekten und interessanten Führungen. Insgesamt 40 bildende Künstler und Architekten entwickelten 20 Projekte im Essener Stadtgebiet. Sie zeigten eindrücklich, dass der ästhetische Blick nicht nur in Hörsälen und Museumsräumen gelehrt werden kann, sondern dass Gebäude, Straßenzüge und Plätze ein lebendiges Lehrobjekt der Geschmacksbildung im Alltag sind. Temporäre Interventionen wie das „Das verrückte Stadtteilding“ oder „BauKunst“ gaben die Anlässe für eine lebendige Diskussion um das Wunschbild der eigenen Stadt. Essen erlebt Architektur weckte ein breites öffentliches Interesse an Architektur und gewann über die vielfältigen Mitmach-Aktionen neue, für die Baukultur engagierte Bewohner.

Essen erlebt Architektur

Jahr

2000

Status

Durchgeführt von 2000 bis 2002

Art

Veranstaltungsreihe

Ort

Essen

Ausrichter

Bund Deutscher Architekten BDA Essen

Links

www.baukunst-essen.de