Architektur­quartett NRW

Die Architektenkammer NRW startete im August 2008 das Veranstaltungsformat Architekturquartett NRW und folgte damit erfolgreichen Vorbildern aus Berlin und Stuttgart. In salonhafter Atmosphäre tauschen sich seither Fachleute verschiedener Disziplinen regelmäßig über neue Architekturprojekte aus. Bei der Auswahl der Bauten und der Diskutanten dienten die General­themen „Wandel“, „Zeichen!“, „Arbeitswelten“, „Bauwerke der RUHR.2010“ und „Neuland! Neue Gebäude auf alten Industriegeländen“ als Orientierung. Die Gebäude und Projekte werden jeweils durch einen Kurzvortrag vorgestellt, bevor die Experten in moderierter Diskussion Meinungen, Empfindungen und Kritiken äußern. Zum Ende eines jeden Architekturquartetts NRW kann das Publikum in die Diskussion einsteigen. Ziel des jährlich durchgeführten Architekturquartetts NRW ist es, dem baukulturellen Diskurs in Nordrhein-Westfalen einen zusätzlichen Impuls zu verleihen.

Architektur­quartett NRW

Jahr

2008

Status

Durchgeführt seit 2008

Art

Konferenz

Ort

Düsseldorf

Ausrichter

Architektenkammer Nordrhein-Westfalen

Links

www.aknw.de