Neues

StadtBauKultur NRW – 06.12.2016

3. Auflage der Modellhäuser aus Abbruchmaterial

Letzte limitierte Serie der Modellhäuser aus Abbruchmaterial © StadtBauKultur NRW Letzte limitierte Serie der Modellhäuser aus Abbruchmaterial © StadtBauKultur NRW

StadtBauKultur NRW bietet zum letzten Mal eine limitierte Serie von Modellhäusern an. Die Häuser sind aus dem Abbruchmaterial von 10 ausgewählten Gebäuden aus ganz Nordrhein-Westfalen gefertigt und veranschaulicht, welche Potenziale der bauliche Bestand bietet – sowohl in seinem Material und der darin gebundenen Energie als auch in den einzelnen Geschichten der Gebäude.

Alle Modellhäuser sowie eine Bestellmöglichkeit gibt es auf hausrecycling.nrw.

Wir-Urbanismus – 05.12.2016

Werkstatt in Nieheim – Die Heimatwerker

Nutzungsidee aus der Heimatwerkstatt © StadtBauKultur NRW Nutzungsidee aus der Heimatwerkstatt © StadtBauKultur NRW

Das Integrationsprojekt „Heimatwerker“, das StadtBauKultur NRW in Kooperation mit der Hochschule Ostwestfalen-Lippe und der Stadt Nieheim durchführt, geht weiter. Geflüchtete, Studierende und Anwohner bereiten das historische Haus im Stadtzentrum für den Umbau im nächsten Jahr vor. Die Ideen für die zukünftige Nutzung, die während der Heimatwerkstatt Ende September (s. NEUES vom 17.10.2016) entstanden sind, werden in den nächsten Wochen von den Studierenden aus Detmold zu konkreten Umbauplänen weiterentwickelt.

[ mehr ]

UmBauKultur – 02.12.2016

Denkmalschutz für Nachkriegskirchen – Rettung oder Restriktion?

Die Frage nach dem Umgang mit ungenutzten Kirchengebäuden ist schon seit Jahren ein Diskussionsthema bei Denkmalpflegern, Theologen und Architekten, in Kirchengemeinden und Kommunen. Hunderte von Kirchen werden in den nächsten Jahren außer Dienst gestellt, weil die Zahl der Gottesdienstbesucher und Gemeindemitglieder sinkt und der Erhalt der Gebäude zu  kostenintensiv ist. Wenn keine geeignete Nachnutzung, droht – besonders bei Kirchen aus der Nachkriegszeit – häufig der Abriss. Um diesen einzigartigen Bestand zu schützen, prüfen die Landschaftsverbände seit einiger Zeit intensiv die Denkmalwürdigkeit von Kirchen aus den 1950er bis 1970er Jahren. Für Umbau und Neunutzung kann dieser Status aber auch eine erhebliche Einschränkung bedeuten, den die Kirchen als Eigentümern als Nachteil empfinden.

[ mehr ]

LebensRäume – 02.12.2016

Zwischen Stadtwohnung und Landhaus

© Ralf Vetterle © Ralf Vetterle

Die Berichterstattung kann sich nicht festlegen, pendelt zwischen dem Run auf Schwarmstädte und der neuen Landlust. In Bayern suchen die Städter günstige Mieten und intakte soziale Netzwerke in dörflichen Strukturen, im Hamburger Umland nach mehr Raum für Kinder und kreatives Schaffen. Beide Trends lassen sich mit Zahlen belegen. Der neue Marktbericht des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) bestätigt einen leichten Bevölkerungszuwachs in ländlichen Kreisen seit 2014, eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsförderung (DIW) zeigt deutlich, dass seit zwei Jahren unsere Großstädte hauptsächlich durch den Zuzug von Ausländern wachsen, während die Inländer weg ziehen.

[ mehr ]

StadtGespräche – 02.12.2016

Baukulturbericht und das „Who is Who“ der Baukultur

Der Baukulturbericht 2016/17 „Stadt und Land“ der Bundesstiftung Baukultur wurde im Rahmen des Konvents der Baukultur 2016 in Potsdam der Öffentlichkeit vorgestellt. Der aktuelle Bericht fokussiert die mittel- und kleinstädtischen sowie die ländlichen Räume. Er baut auf seinem Vorgängerbericht mit dem Titel „Gebaute Lebensräume der Zukunft – Fokus Stadt“ auf. Der alle zwei Jahre erscheinende Baukulturbericht ist das wichtigste Medium der Bundesstiftung Baukultur und wird dem Deutschen Bundestag vorgelegt. Die Publikation untersucht Status und Wert der Baukultur aus Sicht der Bürger, Planer und Bauschaffenden. Er gibt Handlungsempfehlungen für alle Akteure der Baukultur.

[ mehr ]

Panorama – 02.12.2016

25 m² Syrien bei IKEA

25 m² Syrien bei IKEA © Ole Jakob Bøe Skattum, POL 25 m² Syrien bei IKEA © Ole Jakob Bøe Skattum, POL

Ein Single-Apartment mit Kombination aus Esstisch, Arbeitsplatz und Wohnzimmer auf 27 m², ein Zwei-Personen-Haushalt mit Stauraumlösung für die Waschmaschine auf 36 m² und ein Flexilösung für das Kinderzimmer auf 43 m² - so präsentiert IKEA üblicher Weise seine Einrichtungsideen. Die Raumbeispiele erzeugen Gemütlichkeit und setzen die eigenen Produkte gleichzeitig in Kontext.

[ mehr ]

StadtGespräche – 30.11.2016

Wir wollen Eure Unterstützung!

manege für architektur, Cover der 1. Ausgabe manege für architektur, Cover der 1. Ausgabe

Die neuen Crowdfunding-Plattformen zeigen sich von größter Beliebtheit, wenn es darum geht, eigene Ideen ohne Kompromisse und unabhängig realisieren zu wollen. Ihre Bandbreite an Projekten umfasst die unterschiedlichsten Themenbereiche – aber wie sieht es auf dem Gebiet der Architektur aus?

Derzeitig findet sich auf der Plattform von startnext der Kampagnenaufruf zur Unterstützung der ersten Architekturzeitschrift manege für architektur, die mit Hilfe von vielen Projektförderer anstatt wie üblich durch Werbeanzeigen herausgegeben werden soll. Die Herausgeber scheinen mit ihrer Präsentation der neuen Architekturzeitschrift zu überzeugen und haben schon viele Unterstützer gewonnen. Man kann also gespannt sein. Wenn alles gelingt soll im Dezember die Ausgabe 1 zum Thema „Generationen – Vorbereitung für den Wandel“ erscheinen.

[ mehr ]

Wir-Urbanismus – 07.11.2016

Inspirierender Lesestoff für engagierte Stadtmacher

Mit der Freiraumfibel des Bundesinstituts für Bau-, Stadt-, und Raumforschung und der DIY-Stadtanleitung der Wiener Gebietsbetreuung Stadterneuerung sind kürzlich zwei Leitfäden rund um gemeinschaftsorientierte Stadtgestaltung zum Selbermachen erschienen. Die Freiraumfibel bietet nützliche Tipps und Tricks zum Thema Genehmigung, Versicherung, Bauvorhaben und allem, was bezüglich des Privatrechts und des öffentlichen Rechts zu beachten ist. Unter dem Motto „Wir machen die Stadt, wie sie uns gefällt“ liefert die Freiraumfibel vielfältige Informationen zur Organisation, Schaffung und Nutzung von Freiräumen. Fragen wie „Wer übernimmt die Haftung?“, „Wie organisieren wir uns als Gruppe?“ oder „Was darf gebaut werden?“ werden einfach und verständlich geklärt. Gleichzeitig bietet die Fibel zukünftigen Stadtmachern viele gute Beispiele zum Nachmachen – so werden trockene rechtliche Fragen zur Grundlage für die Verwirklichung lebendiger Ideen.

[ mehr ]

Neues

JAHR

2013
2014
2015
2016
2017

Themenfelder

StadtBauKultur NRW (13)
UmBauKultur (94)
Wir-Urbanismus (93)
LebensRäume (87)
StadtGespräche (83)
Panorama (78)

Tags

Bürgerschaftliches Engagement (51) / Köln (30) / NRW (27) / Umbau (26) / Dortmund (22) / Leerstand (21) / Flüchtlingsunterkünfte (17) / Wohnungsbau (17) / Bürgerbeteiligung (15) / Öffentlicher Raum (15) / Gelsenkirchen (13) / Handelsimmobilien (13) / Schrottimmobilien (13) / Düsseldorf (11) / Kirchen (11) / Umnutzung (11) / Wohnprojekte (11) / Wohnungsmarkt (11) / Bochum (10) / Einfamilienhäuser (10) /
Essen (10) / Baukulturvermittlung (9) / Innenstadtentwicklung (9) / Museum am Ostwall (9) / Quartiersentwicklung (8) / Städtebau-Ausbildung (8) / Kinder und Jugendliche (7) / Ländlicher Raum (7) / Berlin (6) / Ressourcen (6) / Ruhrgebiet (6) / Sanierung (6) / Wuppertal (6) / Münster (5) / Stadtumbau (5) / Witten (5) / Architekturfotografie (4) / Bielefeld (4) / Bonn (4) / Denkmalpflege (4) / Integration (4) / Junge Architekten (4) / Ladenlokal (4) / Mönchengladbach (4) / StadtBauKultur (4) / Stadtquartier (4) / Aachen (3) / Demografischer Wandel (3) / Duisburg (3) / Freiraum (3) / Großstrukturen (3) / Identität (3) / Infrastruktur (3) / Krefeld (3) / Mobilität (3) / Partizipation (3) / Regionale Baukultur (3) / Städtebauförderung (3) / Arnsberg (2) / Ausstellung (2) / Billerbeck (2) / Dorsten (2) / Genossenschaft (2) / Herne (2) / Karte (2) / Klimawandel (2) / Konferenz UmBauKultur (2) / Konversion (2) / Leipzig (2) / Münsterland (2) / Nachkriegsmoderne (2) / Oberhausen (2) / Paderborn (2) / Schrumpfende Städte (2) / Shareconomy (2) / Sportstätten (2) / Alfter (1) / Bad Laasphe (1) / Baugruppen (1) / Baukultur Paderborn (1) / Baustellenmarketing (1) / Bergisch Gladbach (1) / Bergneustadt (1) / Bottrop (1) / Bund (1) / Denkmal (1) / Detroit (1) / Dingden (1) / Emsdetten (1) / Flächenrecycling (1) / Frankfurt (1) / Gentrifizierung (1) / Gestaltung (1) / Gestaltungsbeirat (1) / Gladbeck (1) / Grenoble (1) / Großsiedlungen (1) / Hagen (1) / Hochschulen (1) / Höxter (1) / Inklusion (1) / Intervention (1) / Iserlohn (1) / Kirche (1) / Kirchenumnutzung (1) / Krampnitz (1) / Kreativquartier (1) / Kulturbauten (1) / Landschaft (1) / Liverpool (1) / Lünen (1) / Maastricht (1) / Meschede (1) / Metropolregion (1) / Möllbergen (1) / Nieheim (1) / Olpe (1) / Planungskultur (1) / Potsdam (1) / Radio (1) / Ratingen (1) / Recklinghausen (1) / Remscheid (1) / Rezension (1) / Rotterdam (1) / Schulbauten (1) / Solingen (1) / Stadtgespräche NRW (1) / Stadtmodelle (1) / Suburbanisierung (1) / Thüringen (1) / Umwelt (1) / Venedig (1) / Wattenscheid (1) / Westfalen (1) / Willebadessen (1) / Zülpich (1) / Zwischennutzung (1) /

Newsletter

Sie interessieren sich für unsere Arbeit?
Dann melden Sie sich hier für unseren
Newsletter an.


Frau  Herr