Neues

UmBauKultur – 03.03.2017

Das kriminelle Geschäft mit Problemimmobilien

Eine Problemimmobilie mit heruntergekommenem Erker © Hanna Hinrichs Eine Problemimmobilie mit heruntergekommenem Erker © Hanna Hinrichs

Wie kommt es dazu, dass Häuser in der Stadt verfallen? Manche von ihnen stehen einfach leer und sind deshalb gefährdet, andere werden aber trotz schwieriger baulicher Verhältnissen noch bewohnt. Das geschieht nicht ohne Grund – es gibt Personen, die davon sehr profitieren. Der Mechanismus für diesen Profit, der zu Lasten der Bewohner und der öffentlichen Hand geht, hat viel mit den rechtlichen Rahmenbedingungen von Zwangsversteigerungen zu tun: Wenn der ursprüngliche Eigentümer nicht mehr für seine Immobilie aufkommen kann, werden die Gebäude zwangsversteigert. Zur Ersteigerung der betreffenden Häuser sind vorab lediglich sogenannte Sicherheitsleistungen zu zahlen.

[ mehr ]

UmBauKultur – 03.03.2017

Baulücken und Brachen für den Wohnungsbau – Modellvorhaben zur Flächenreaktivierung

Die Zahl der neugebauten Wohnungen in Deutschland hat sich in den letzten zehn Jahren verdoppelt. Und der Trend hält weiter an. Oft steht dieser Bauboom aber im Widerspruch zum Ziel der Bundesregierung, den Flächenverbrauch, also die Erschließung neuer Siedlungs- und Verkehrsflächen, bis zum Jahr 2020 deutschlandweit auf 30 Hektar pro Tag zu reduzieren. Im Rahmen der Nationalen Nachhaltigkeitsstrategie soll damit der Zersiedlung der Landschaft und dem Verlust landwirtschaftlicher und naturnaher Flächen entgegengewirkt werden. Zwar ist der Zuwachs neuer Flächen in den letzten fünfzehn Jahren deutlich zurückgegangen.

[ mehr ]

StadtGespräche – 03.03.2017

50 Jahre Kölner Architekturpreis

Architekturforum Rheinland im Domforum © Jörg Beste Architekturforum Rheinland im Domforum © Jörg Beste

Seit 1967 wird der Kölner Architekturpreis (KAP) verliehen. Rund 20 Jahre nach Beginn des Wiederaufbaus wurden damals 80 Bauten prämiert, die das neue Köln teilweise bis heute prägen. In der Geschichte des Preises, der seitdem 13 Mal vergeben wurde, spiegelt sich auch der Wandel in Gesellschaft, Planungskultur und Gestaltungsfragen. Das Architekturforum Rheinland nimmt das 50-jährige Jubiläum zum Anlass, Bilanz zu ziehen und auf die ausgezeichneten Bauten, Architekten und Bauherrn zurück zu blicken. Im seinem Jahresprogramm „50 Jahre kap – 13 mal Kölner Architekturpreis – 70 Jahre Baukultur“ beleuchtet das AFR einmal im Monat verschiedene Aspekte. Die nächste Veranstaltung am 6. März 2017 im Kölner Domforum widmet sich den Anfängen des KAP.

[ mehr ]

Wir-Urbanismus – 09.02.2017

Making Heimat. Germany, Arrival Country. Ausstellung im DAM

Making Heimat. Germany, Arrival Country. Deutscher Pavillon auf der 15. Internationalen Architekturausstellung 2016 - La Biennale di Venezia Foto ©Kirsten Bucher Making Heimat. Germany, Arrival Country. Deutscher Pavillon auf der 15. Internationalen Architekturausstellung 2016 - La Biennale di Venezia Foto ©Kirsten Bucher

Das Deutsche Architekturmuseum (DAM) in Frankfurt präsentiert vom 4. März bis zum 10. September 2017 die Ausstellung „Making Heimat. Germany, Arrival Country“. Dafür aktualisierten die Kuratoren das Konzept, das sie 2016 im deutschen Pavillon der Architekturbiennale in Venedig realisierten, und ergänzten es um neue Themenfelder.

[ mehr ]

StadtGespräche – 08.02.2017

NRW lebt. – Landleben. Fluch(t) oder Segen?

Wie kann der ländliche Raum zukunftsfähig aufgestellt werden? Eine wichtige Frage, denn knapp sechs Millionen Einwohner Nordrhein-Westfalens leben auf dem Land. Antworten sucht die Veranstaltung „Landleben. Fluch(t) oder Segen?“ der Architektenkammer NRW am 8. März 2017 in Siegen. Die Dörfer leiden unter Leerständen, insbesondere in den Dorfkernen. Wenn neu gebaut wird, dann meist am Ortsrand. Gleichzeitig suchen kleine landwirtschaftliche Betriebe, die nicht fortgeführt werden können, nach neuen Erwerbstätigkeiten. Zusammenschlüsse zu Großbetrieben finden immer häufiger statt.

[ mehr ]

StadtGespräche – 08.02.2017

Wie viele Baukulturveranstaltungen braucht Köln? Diskussion im hdak

Eine Problematik, die Institutionen in vielen Städten kennen: Zeitgleich zur eigenen Veranstaltung gibt es viele andere Angebote - das eigene Publikum muss sich oft für eines entscheiden. In Köln ist alleine das baukulturelle Veranstaltungsangebot schon so groß, dass sich einzelne Angebote untereinander Konkurrenz machen. Was kann man da tun? Weniger anbieten? Sich besser abstimmen? Das Publikum vergrößern, in dem man neue Zielgruppen anspricht?

[ mehr ]

Wir-Urbanismus – 08.02.2017

Baukultur ist lebenswichtig für vitale Innenstädte

Das Kölner Institut für Handelsforschung (IFH) hat mit einer Besucherbefragung Erfolgsfaktoren vitaler Innenstädte untersucht. Die Ergebnisse sind aus baukultureller Sicht gleichzeitig ermutigend und ernüchternd: die Studie zeigte deutlich, dass „Ambiente und Flair“ den wichtigsten Ausschlag für eine positive Bewertung gegeben haben. Hinter „Ambiente und Flair“ verbirgt sich vor allem die Qualität der Gebäude und öffentlichen Räume in der Stadt: ein Plädoyer für die - auch ökonomisch relevante -  Bedeutung von guter Gestaltung.

[ mehr ]

LebensRäume – 08.02.2017

Machen arme Stadtteile ihre Bewohner ärmer?

Drei Monate wohnte Sebastian Kurtenbach in Köln-Chorweiler und hat für seine Doktorarbeit untersucht, wie sich das Leben in dem stigmatisierten Stadtteil auf die dort Lebenden auswirkt. Auf Deutschlandradio Wissen kann man jetzt ein ausführliches Interview mit ihm hören, das deutlich macht, welche Rolle das Wohnumfeld für einzelne Menschen haben kann. Die abgelehnte Bewerbung aufgrund der falschen Wohnadresse ist dabei schon ein vielzitiertes plakatives Beispiel.

[ mehr ]

Neues

JAHR

2013
2014
2015
2016
2017

Themenfelder

StadtBauKultur NRW (13)
UmBauKultur (97)
Wir-Urbanismus (97)
LebensRäume (91)
StadtGespräche (87)
Panorama (81)

Tags

Bürgerschaftliches Engagement (56) / Umbau (38) / NRW (36) / Köln (33) / Wohnungsbau (30) / Dortmund (24) / Leerstand (24) / Flüchtlingsunterkünfte (21) / Kirchen (19) / Denkmalpflege (18) / Öffentlicher Raum (18) / Quartiersentwicklung (18) / Baukulturvermittlung (17) / Umnutzung (17) / Bürgerbeteiligung (16) / Innenstadtentwicklung (16) / Integration (16) / Nachkriegsmoderne (16) / Wohnprojekte (16) / Schrottimmobilien (15) /
Handelsimmobilien (14) / Bochum (13) / Gelsenkirchen (13) / Ländlicher Raum (13) / Wohnungsmarkt (13) / Düsseldorf (12) / Einfamilienhäuser (12) / Kinder und Jugendliche (12) / Essen (11) / Ressourcen (11) / Museum am Ostwall (10) / Sanierung (10) / Ruhrgebiet (9) / Städtebau-Ausbildung (9) / Architekturfotografie (7) / Berlin (7) / Städtebauförderung (7) / Genossenschaft (6) / Großstrukturen (6) / Ladenlokal (6) / Stadtumbau (6) / Wuppertal (6) / Baugruppen (5) / Bielefeld (5) / Mobilität (5) / Münster (5) / Nieheim (5) / Partizipation (5) / Witten (5) / Aachen (4) / Bonn (4) / Flächenrecycling (4) / Freiraum (4) / Infrastruktur (4) / Junge Architekten (4) / Krefeld (4) / Kulturbauten (4) / Mönchengladbach (4) / Planungskultur (4) / StadtBauKultur (4) / Billerbeck (3) / Demografischer Wandel (3) / Dorsten (3) / Duisburg (3) / Identität (3) / Klimawandel (3) / Konversion (3) / Münsterland (3) / Oberhausen (3) / Regionale Baukultur (3) / Schrumpfende Städte (3) / Stadtgespräche NRW (3) / Arnsberg (2) / Förderprogramme (2) / Gestaltung (2) / Großsiedlungen (2) / Hagen (2) / Herne (2) / Hochschulen (2) / Höxter (2) / Inklusion (2) / Karte (2) / Konferenz UmBauKultur (2) / Kreativquartier (2) / Kunst am Bau (2) / Leipzig (2) / Liverpool (2) / Paderborn (2) / Shareconomy (2) / Sportstätten (2) / Zwischennutzung (2) / Alfter (1) / Bad Laasphe (1) / Baukultur Paderborn (1) / Baustellenmarketing (1) / Bergisch Gladbach (1) / Bergneustadt (1) / Bottrop (1) / Bund (1) / Denkmal (1) / Detroit (1) / Dingden (1) / Dinslaken (1) / Emsdetten (1) / Film (1) / Frankfurt (1) / Gentrifizierung (1) / Gestaltungsbeirat (1) / Gladbeck (1) / Grenoble (1) / Gronau (1) / Herford (1) / Intervention (1) / Iserlohn (1) / Konferenz (1) / Krampnitz (1) / Landschaft (1) / Langenfeld (1) / Lünen (1) / Maastricht (1) / Marl (1) / Meschede (1) / Metropolregion (1) / Möllbergen (1) / Ochtrup (1) / Olpe (1) / Potsdam (1) / Ratingen (1) / Recklinghausen (1) / Remscheid (1) / Rheinland (1) / Rotterdam (1) / Sauerland (1) / Schulbauten (1) / Soest (1) / Solingen (1) / Stadtmodelle (1) / Stadtquartier (1) / Suburbanisierung (1) / Thüringen (1) / Umwelt (1) / Venedig (1) / Wattenscheid (1) / Westfalen (1) / Wettbewerb (1) / Wien (1) / Willebadessen (1) / Zülpich (1) /

Newsletter

Sie interessieren sich für unsere Arbeit?
Dann melden Sie sich hier für unseren
Newsletter an.


Frau  Herr