Neues – Wir-Urbanismus

Wir-Urbanismus – 23.06.2017

Innenstadt ohne Handel?

Leerstand in der Wittener Innenstadt. Fotografin: Inge Nowack Leerstand in der Wittener Innenstadt. Fotografin: Inge Nowack

Leerstände in den Innenstädten werden zu einem flächendeckenden Thema. Eine gemeinsame Studie des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) und des Handelsverbands Deutschland (HDE) beschäftigt sich damit, wie Stadt und Handel sich auch in Zukunft gegenseitig befruchten können. Einfache Antworten gibt es zu diesem Thema nicht. Die Studie zeigt allerdings eine ganze Reihe von Handlungsansätzen auf, die es den verschiedenen Akteuren von der Bundes- und Landespolitik über städtische Einrichtungen und einzelnen Ladenbetreibern oder –Eigentümern ermöglichen, einen Beitrag zu einer lebendigen Innenstadt zu leisten.

[ mehr ]

Wir-Urbanismus – 23.06.2017

"Stadtentwicklung für Dummies"

Im eigenen Wohnumfeld gibt es viel zu entdecken. Foto: Die Urbanisten e. V. Im eigenen Wohnumfeld gibt es viel zu entdecken. Foto: Die Urbanisten e. V.

In der eigenen Wohnumgebung gibt es meist mehr unbekannte Ecken als man denkt: Insbesondere aus baukultureller Perspektive gibt es viel zu entdecken. Am 29. Juni veranstalten deshalb die Urbanisten einen Streifzug durch das Viertel um die Rheinische Straße in Dortmund. Zu finden gibt es Subkultur, Landmarken und vieles mehr. Weitere Informationen und die Anmeldung zur Stadtteilführung „Stadtentwicklung für Dummies“ finden sich unter dieurbanisten.de

[ mehr ]

Wir-Urbanismus – 02.06.2017

Die Stadt von der anderen Seite sehen

Foto: Isabel Finkenwerder Foto: Isabel Finkenwerder

Das Schauspiel Köln nutzt seine Interimsspielstätte in Köln-Mülheim, um sich intensiv mit dem eher benachteiligten Stadtteil zu beschäftigen: Seit zwei Jahren läuft das Projekt „Die Stadt von der anderen Seite sehen“, in dem in Workshops, Führungen, Inszenierungen und Interventionen auf die Stadt geschaut und neue Ideen für die Zukunft entwickelt werden. Das Pilotprojekt der Nationalen Stadtentwicklungspolitik des Bundes, gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, findet jetzt seinen Abschluss: Das dreitägige Festival „Die Stadt von morgen“ vom 29.06. bis 02.07.2017 bündelt die entwickelten Antworten und Visionen. Über „Stadt machen! Wo und wie?“ wird am Eröffnungstag debattiert, während am Samstag Widersprüchlichkeiten und Vielschichtigkeit der Stadt im Mittelpunkt stehen.

[ mehr ]

Wir-Urbanismus – 02.06.2017

Wohin mit dem Tresor? Bankfilialen umnutzen

Eine seit 2011 leer stehende Bankfiliale in Bochum-Wattenscheid. © StadtBauKultur NRW Eine seit 2011 leer stehende Bankfiliale in Bochum-Wattenscheid. © StadtBauKultur NRW

Schon seit längerem verändert sich die Rolle von Bankfilialen in der Stadt. In vielen Stadtteilen sind sie bereits verschwunden, jetzt sind zunehmend auch die Innenstadtfilialen betroffen. Auch wenn die Hauptfiliale oft noch zentral zu finden ist, sind kleinere Filalen in den vergangenen Jahrzehnten bereits aus den Kernzonen der Einkaufsstraßen an den Rand gewandert und werden sie jetzt immer öfter ganz geschlossen. Zurück bleiben Räumlichkeiten, die durch ihre besondere Gestaltung nicht ganz einfach in der Umnutzung sind.

[ mehr ]

Wir-Urbanismus – 15.05.2017

Freiraum Weberplatz: Gemeinsames Pflanzen mit Atelier Le Balto

Von April bis Oktober 2017 öffnet im Norden der Essener Innenstadt der „Freiraum Weberplatz“. Das leer stehende Haus der Begegnung (ehemalige Kaiser-Wilhelm-Ledigenheim) und der angrenzende Weberplatz werden temporär für ein Jahr als zentrale Anlaufstelle der Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017 entwickelt und genutzt. Um langfristig Leben auf den Weberplatz zu bringen, gibt es ein vielfältiges Programm, das gemeinsam von der Stadtverwaltung und verschiedenen Akteuren der Stadtgesellschaft organisiert wird. Zusätzlich können die Räume im Erdgeschoss als Veranstaltungsräume für gemeinnützige Aktivitäten und Events mietfrei gebucht werden. So werden neben Veranstaltungen der Grünen Hauptstadt Europas Aktivitäten wie Workshops, Diskussionsrunden und  Ausstellungen im Freiraum stattfinden.

[ mehr ]

Wir-Urbanismus – 12.05.2017

Wie Bürger den öffentlichen Raum beleben – Veranstaltung am 8. Juni

Was wäre ein Quartier ohne den öffentlichen Raum? Nichts! Denn erst im öffentlichen Raum können sich die Bewohner Gewissheit darüber verschaffen, was ihr Quartier überhaupt ausmacht: Seine Menschen, seine Bauwerke, seine Institutionen, das Leben auf der Straße und vieles mehr. Öffentliche Räume gestalten bedeutet darum nicht nur, für Schönheit und Funktionalität zu sorgen. Es bedeutet auch, Raum für das Zusammenleben und für die Identifikation mit dem eigenen Lebensumfeld zu schaffen.

[ mehr ]

Wir-Urbanismus – 21.04.2017

Quartiersakademie: Bürgerschaftliches Engagement in Stadt und Land

Entwicklungen wie der demographische Wandel, Zuwanderung oder die Digitalisierung beschleunigen die stetige Veränderung von Stadtteilen und dem Leben ihrer Bewohner. Ehrenamtliche Initiativen und Akteure vor Ort gelten dabei als wichtige Faktoren einer nachhaltigen Entwicklung ihrer Nachbarschaft. Um das zivilgesellschaftliche Engagement in Quartieren durch eine interaktive Lernplattform zu stärken, wurde Anfang 2016 vom Landesministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr die Quartiersakademie NRW ins Leben gerufen. Durch die von NRW.URBAN organisierte Veranstaltungsreihe soll der landesweite Praxisaustausch erfolgreicher Stadtteilprojekte gefördert werden, um engagierte Bürgerinnen und Bürger als Mitgestalter ihrer Quartiere weiter zu qualifizieren.

[ mehr ]

Wir-Urbanismus – 21.04.2017

„Heimat made in Nieheim“ – Heimatwerker-Baustelle offiziell eröffnet

In der Stadt Nieheim arbeiten die Heimatwerker am Umbau des Ackerbürgerhauses I Fotograf: Sebastian Becker In der Stadt Nieheim arbeiten die Heimatwerker am Umbau des Ackerbürgerhauses I Fotograf: Sebastian Becker

Am 20. April 2017 ist das Projekt Heimatwerker nun auch offiziell gestartet. Landesbauminister Michael Groschek weihte gemeinsam mit Dr. Holger Pump-Uhlmann, dem Vorsitzenden des Vereins Heimatwerker NRW, die Baustelle im ostwestfälischen Nieheim ein. Nachbarn, Journalisten und andere Interessierte hatten die Gelegenheit, sich bei einem Rundgang über die Baustelle über die Planungen zu informieren und die 13 Flüchtlinge kennenzulernen, die bereits seit Anfang April dreimal wöchentlich als Heimatwerker aktiv sind. Erste Fortschritte sind schon zu sehen: Angeleitet durch ein Architekten- und Bauleiterteam wurden der alte Boden entfernt und Putz von den Wänden des historischen Fachwerkhauses geschlagen. Mit Unterstützung von Studierenden und ehrenamtlichen Helfern soll das Erdgeschoss des Gebäudes bis Ende 2018 zu einem öffentlichen Begegnungszentrum mit Lernwerkstatt umbaut werden.

[ mehr ]

Neues – Wir-Urbanismus

JAHR

2013
2014
2015
2016
2017

Themenfelder

StadtBauKultur NRW (13)
UmBauKultur (103)
Wir-Urbanismus (103)
LebensRäume (97)
StadtGespräche (93)
Panorama (86)

Tags

Bürgerschaftliches Engagement (56) / Umbau (38) / NRW (36) / Köln (33) / Wohnungsbau (30) / Dortmund (24) / Leerstand (24) / Flüchtlingsunterkünfte (21) / Kirchen (19) / Denkmalpflege (18) / Öffentlicher Raum (18) / Quartiersentwicklung (18) / Baukulturvermittlung (17) / Umnutzung (17) / Bürgerbeteiligung (16) / Innenstadtentwicklung (16) / Integration (16) / Nachkriegsmoderne (16) / Wohnprojekte (16) / Schrottimmobilien (15) /
Handelsimmobilien (14) / Bochum (13) / Gelsenkirchen (13) / Ländlicher Raum (13) / Wohnungsmarkt (13) / Düsseldorf (12) / Einfamilienhäuser (12) / Kinder und Jugendliche (12) / Essen (11) / Ressourcen (11) / Museum am Ostwall (10) / Sanierung (10) / Ruhrgebiet (9) / Städtebau-Ausbildung (9) / Architekturfotografie (7) / Berlin (7) / Städtebauförderung (7) / Genossenschaft (6) / Großstrukturen (6) / Ladenlokal (6) / Stadtumbau (6) / Wuppertal (6) / Baugruppen (5) / Bielefeld (5) / Mobilität (5) / Münster (5) / Nieheim (5) / Partizipation (5) / Witten (5) / Aachen (4) / Bonn (4) / Flächenrecycling (4) / Freiraum (4) / Infrastruktur (4) / Junge Architekten (4) / Krefeld (4) / Kulturbauten (4) / Mönchengladbach (4) / Planungskultur (4) / StadtBauKultur (4) / Billerbeck (3) / Demografischer Wandel (3) / Dorsten (3) / Duisburg (3) / Identität (3) / Klimawandel (3) / Konversion (3) / Münsterland (3) / Oberhausen (3) / Regionale Baukultur (3) / Schrumpfende Städte (3) / Stadtgespräche NRW (3) / Arnsberg (2) / Förderprogramme (2) / Gestaltung (2) / Großsiedlungen (2) / Hagen (2) / Herne (2) / Hochschulen (2) / Höxter (2) / Inklusion (2) / Karte (2) / Konferenz UmBauKultur (2) / Kreativquartier (2) / Kunst am Bau (2) / Leipzig (2) / Liverpool (2) / Paderborn (2) / Shareconomy (2) / Sportstätten (2) / Zwischennutzung (2) / Alfter (1) / Bad Laasphe (1) / Baukultur Paderborn (1) / Baustellenmarketing (1) / Bergisch Gladbach (1) / Bergneustadt (1) / Bottrop (1) / Bund (1) / Denkmal (1) / Detroit (1) / Dingden (1) / Dinslaken (1) / Emsdetten (1) / Film (1) / Frankfurt (1) / Gentrifizierung (1) / Gestaltungsbeirat (1) / Gladbeck (1) / Grenoble (1) / Gronau (1) / Herford (1) / Intervention (1) / Iserlohn (1) / Konferenz (1) / Krampnitz (1) / Landschaft (1) / Langenfeld (1) / Lünen (1) / Maastricht (1) / Marl (1) / Meschede (1) / Metropolregion (1) / Möllbergen (1) / Ochtrup (1) / Olpe (1) / Potsdam (1) / Ratingen (1) / Recklinghausen (1) / Remscheid (1) / Rheinland (1) / Rotterdam (1) / Sauerland (1) / Schulbauten (1) / Soest (1) / Solingen (1) / Stadtmodelle (1) / Stadtquartier (1) / Suburbanisierung (1) / Thüringen (1) / Umwelt (1) / Venedig (1) / Wattenscheid (1) / Westfalen (1) / Wettbewerb (1) / Wien (1) / Willebadessen (1) / Zülpich (1) /

Newsletter

Sie interessieren sich für unsere Arbeit?
Dann melden Sie sich hier für unseren
Newsletter an.


Frau  Herr